Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Drägerwerk sieht nur geringe Chancen auf Wachstum im laufenden Jahr

Dienstag, 18.10.2016 16:21 von

LÜBECK (dpa-AFX) - Angesichts der schwachen Nachfrage in vielen Märkten haben sich die Wachstumsaussichten für den Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk weiter eingetrübt. Das währungsbereinigte Umsatzwachstum dürfte im laufenden Jahr nur am unteren Ende der gültigen Prognosespanne von 0 bis 3 Prozent ausfallen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Ebit-Marge soll 2016 aber weiterhin zwischen 3,5 und 5,5 Prozent liegen.

Drägerwerk bezeichnete die Geschäftsentwicklung als insgesamt verhalten, was sich auch im dritten Quartal niedergeschlagen habe. Zwar entwickelte sich den Angaben zufolge das Geschäft in der Heimat und in der Region Amerika weiterhin gut, aber im Mittleren Osten und in vielen Ländern Europas nicht.

Zwischen Juli und September sank der Umsatz nach ersten Berechnungen um 1,8 Prozent auf 592,9 Millionen Euro. Der Auftragseingang fiel um 2,7 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erreichte 22,5 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Drägerwerk an gleicher Stelle einen Verlust von 22,6 Millionen Euro in den Büchern gehabt, was auf Abschreibungen und Rückstellungen zurück gegangen war. Die vollständige Quartalsbilanz will Drägerwerk am 3. November veröffentlichen./she/tos/he