Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.10.2016 - 15.15 Uhr

Mittwoch, 26.10.2016 15:20 von

ROUNDUP 2: Bayer (Bayer Aktie) bleibt vor Monsanto-Kauf dank Pharmageschäft auf Wachstumskurs

LEVERKUSEN - Gut laufende Geschäfte mit neueren Medikamenten haben den Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer vor der Rekordübernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto auf Wachstumskurs gehalten. Nach Zuwächsen im dritten Quartal legte Konzernchef Werner Baumann am Mittwoch in Leverkusen die Latte für den bereinigten Gewinn je Aktie für 2016 auch wegen einer niedrigeren Steuerquote etwas höher. Er ist erst seit rund einem halben Jahr Bayer-Chef. Im September hatte er die rund 66 Milliarden Dollar (Dollarkurs) schwere Rekord-Übernahme des umstrittenen US-Konzerns verkündet und damit einen monatelangen Poker beendet.

ROUNDUP 2: Apple (Apple Aktie) will im Weihnachtsgeschäft Rückgang stoppen

CUPERTINO - Apple will mit dem iPhone 7 im anstehenden Weihnachtsgeschäft die seit Jahresbeginn andauernde Talfahrt stoppen. Der Konzern prognostizierte für das laufende Vierteljahr einen etwas höheren Umsatz als im Rekordquartal vor einem Jahr. Zugleich gingen die Geschäftsrückgänge auch in den vergangenen drei Monaten trotz des Starts des neuen iPhone-Modells weiter. Das führte wie erwartet zum ersten Geschäftsjahr mit einem Umsatzrückgang seit 15 Jahren.

'HB': US-Geheimdienst intervenierte bei geplantem Aixtron-Verkauf nach China

DÜSSELDORF/HERZOGENRATH - Die geplante Übernahme des Spezialmaschinenbauers Aixtron durch chinesische Investoren hat laut einem Pressebericht US-Geheimdienste auf den Plan gerufen. Diese hätten im Bundeskanzleramt interveniert, um den Deal zu blockieren, berichtete das "Handelsblatt" ("HB") am Mittwoch unter Berufung auf deutsche Geheimdienstkreise.

ROUNDUP: Santander trotzt der Bankenkrise - Gewinn leicht gesteigert

MADRID - Die spanische Großbank Santander stemmt sich weiter gegen die europäische Bankenkrise. Im dritten Quartal steigerte das Institut nach eigenen Angaben vom Mittwoch seinen Überschuss um knapp ein Prozent auf rund 1,7 Milliarden Euro. Analysten hatten mit einem Gewinnrückgang gerechnet. Santander-Aktien legten bis zum Mittag knapp ein Prozent zu. Mit einem Minus von knapp zwei Prozent in diesem Jahr ist Santander einer der stabilsten Bankentitel in Europa.

ROUNDUP: Lloyds-Gewinn sackt ab - Erneut Rückstellungen für Entschädigungen

LONDON - Der Skandal um falsch beratene Kunden wirft die britische Großbank Lloyds auf ihrem Erholungskurs erneut zurück. Im dritten Quartal legte das Institut nach Angaben vom Mittwoch für Entschädigungen eine weitere Milliarde Pfund zurück. Das ließ den Überschuss verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um gut zwei Drittel auf 219 Millionen Pfund einbrechen.

ROUNDUP 2: Airbus muss sich nach Gewinneinbruch im Sommer sputen

TOULOUSE - Anlaufprobleme bei neuen Flugzeugtypen haben dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus im Sommer einen herben Gewinneinbruch eingebrockt. Kurz vor Jahresende versucht der Konzern noch einmal aufzudrehen: Statt gut 650 Verkehrsflugzeugen, wie bisher geplant, sollen in diesem Jahr jetzt mehr als 670 neue Jets die Werkshallen verlassen, wie Finanzvorstand Harald Wilhelm am Mittwoch ankündigte. Probleme mit Zulieferern für den neuen Großraumjet A350 und die Verhandlungen um den Pannen-Militärflieger A400M halten den Konzern aber weiter in Atem. In der Hubschrauber-Sparte sollen nun fast 600 Stellen wegfallen.

ROUNDUP: Steuergutschrift lässt Boeings Gewinn gut aussehen - Jahresziel erhöht

CHICAGO - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing (Boeing Aktie) kann mit einer Steuergutschrift teure Probleme an anderer Stelle übertünchen. Im dritten Quartal fuhr der Konzern unter dem Strich einen Gewinn von 2,3 Milliarden US-Dollar (2,1 Mrd Euro) ein und damit gut ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Boeing-Chef Dennis Muilenburg setzte seine Erwartungen für das laufende Jahr daher am Mittwoch deutlich herauf. Der Gewinn je Aktie soll jetzt mit 7,10 bis 7,30 Dollar um 70 Cent höher ausfallen als bisher gedacht.

ROUNDUP: Telefonica Deutschland bleibt beim Umsatz unter Druck - Aktie zieht an

MÜNCHEN - Der Telekomkonzern Telefonica Deutschland steht zwei Jahre nach dem milliardenschweren Kauf des Mobilfunkers E-Plus weiter unter Druck. Der Preiskampf im Mobilfunk und die geringere Nachfrage nach neuen Smartphones und Tablets ließen den Umsatz im dritten Quartal um gut fünf Prozent auf 1,88 Milliarden Euro sinken. Die Münchner sparen aber Kosten bei Netz, Läden und Personal ein. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Oibda) konnten sie um rund drei Prozent auf 467 Millionen Euro steigern. Damit schnitten sie etwas besser ab als von Experten erwartet - steckten unter dem Strich aber weiter in der Verlustzone.

ROUNDUP: Krones begegnet Preisdruck mit Auslandsexpansion

NEUTRAUBLING - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones reagiert auf den anhaltenden Preisdruck mit dem Gang ins Ausland. Damit das Unternehmen sein mittelfristig angestrebtes Margenziel schaffe, werde Krones Teile des Einkaufs, der Entwicklung sowie in geringerem Maße auch der Produktion zunehmend in die Regionen verlagern, in denen die Kunden ihre Fabriken betreiben, erklärte der MDax-Konzern am Mittwoch bei der Vorlage seiner Geschäftszahlen fürs dritte Quartal.

Wirecard wächst dank Onlineshopping und Zukäufen weiter kräftig

ASCHHEIM/MÜNCHEN - Der Zahlungsdienstleister Wirecard verdient weiter kräftig am Boom im Onlineshopping. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte im dritten Quartal um gut 35 Prozent auf 81,4 Millionen Euro, wie das TecDax-Schwergewicht am Mittwoch anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Den Umsatz konnte das Unternehmen auch dank Zukäufen um ein Drittel auf 268 Millionen Euro steigern. Der Konzern schnitt mit den Werten in etwa wie erwartet ab.

ROUNDUP: Tarifgespräche bei Eurowings gescheitert - Streik ab Donnerstag

MÖRFELDEN-WALLDORF/DÜSSELDORF - Hängepartie bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings: Die Gewerkschaft Ufo hat nach erneut gescheiterten Tarifverhandlungen die Flugbegleiter der Düsseldorfer Eurowings GmbH zu einem Streik ab Donnerstag aufgerufen. Die Geschäftsführung des Unternehmens könnte den Arbeitskampf aber noch abwenden, wenn sie einer Schlichtungsvereinbarung zustimmt. Details zum geplanten Streik will die Gewerkschaft erst am Mittwochabend veröffentlichen.

Neuer Hugo-Boss-Chef kritisiert frühere Luxusmarkt-Expansion

DÜSSELDORF - Der Modekonzern Hugo Boss hat unter seinem neuen Chef offenbar das Interesse am Luxussegment verloren. "Die Bemühungen, in den Luxusmarkt vorzudringen, haben sich nicht als besonders hilfreich für unser Geschäft erwiesen", sagte der seit Mai amtierende Vorstandschef Mark Langer, dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "Wir sind und bleiben eine gehobene Premium-Marke", betonte der zuvor als Finanzvorstand des Unternehmens agierende Manager aber.

^ Weitere Meldungen

-Airbag-Probleme: Toyota ruft erneut 5,8 Millionen Autos zurück -Evotec will britisches Forschungsunternehmen kaufen -HeidelbergCement hat Italcementi-Geschäft in Belgien verkauft -Braukonzern Heineken verkauft mehr Bier als gedacht - Gewinnrückgang -'FAZ': Alstom scheitert bei geplantem Kauf der Thales-Bahnsignaltechnik -Glaxo dank neuer Medikamente mit Umsatzsprung - Pfund-Schwäche hilft auch -Ministerpräsident Weil: VW-Vergleich Fortschritt bei Aufarbeitung -Hunderte demonstrieren vor IBM-Zentrale für mehr Geld -EU will stärkere Nutzung der Opal-Pipeline nicht einfach durchwinken -Multiple-Sklerose-Mittel halten Biogen auf Kurs -'Back to the roots': Borgward baut E-Auto-Werk in Bremen -Oppermann ruft zu Einigung über Rentenniveau auf -Puma und Gucci kurbeln Wachstum bei Konzernmutter Kering an -Vertragsverlängerung für Bahnchef Grube zeichnet sich ab -Campingbranche bleibt auf Rekordkurs - mehr Übernachtungen bis August -Iberdrola steigert operativen Gewinn -Hyundai Motor im dritten Quartal erneut mit Gewinnrückgang -Ericsson ernennt neuen Chef -BASF-Unglück: Einschnitt an Rohrleitung mögliche Ursache -Private Hörfunksender fordern Hilfen für Umstieg auf Digitalradio -Kaiser's Tengelmann und Edeka erleiden vor Gericht eine Niederlage -Unibail-Rodamco steigert Umsatz und sieht sich auf Kurs für Gesamtjahr -Gewinn beim Autozulieferer SHW schrumpft um ein Fünftel -Halloren hoffte auf Trendwende - Aktienrückkauf beschlossen -VW-Rivale Peugeot Citroen (PSA) schwächelt beim Umsatz -Audi mit neuer Motorsport-Strategie: Formel E statt Langstrecken-WM -Renault profitiert von starkem europäischen Markt -'WSJ': Thyssenkrupp verhandelt mit Ternium über Brasilien-Werk -ROUNDUP/Kreise: Noch keine Einigung im Ringen um Kaiser's Tengelmann -Kaufland liebäugelt mit Australien -Entlassener Tata-Chef warnt vor gigantischen Abschreibungen -Vinci mit Umsatzrückgang wegen schwächelnden Baugeschäft -Hochtief-Tochter Flatiron gewinnt vier Infrastruktur-Aufträge in Nordamerika -ROUNDUP: Vielen Geringverdienern droht Altersarmut - Regierung rät zu Vorsorge -BGH stärkt vermutlich Rechte von Autokäufern bei gefährlichen Mängeln°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /fbr