Top-Thema

16:47 Uhr +2,67%
Lufthansa-​Chef Spohr rechnet mit Piloten-​Schlichtung noch 2016

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 23.11.2016 - 15.15 Uhr

Mittwoch, 23.11.2016 15:19 von

ROUNDUP/Pilotenstreik: Lufthansa (Lufthansa Aktie) streicht auch für Donnerstag Hunderte Flüge

FRANKFURT - Wegen des Pilotenstreiks streicht die Lufthansa auch an diesem Donnerstag Hunderte Flüge. 912 Verbindungen seien betroffen, davon 82 auf der Langstrecke, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Am Mittwoch waren bereits 876 Flüge ausgefallen. Das Unternehmen forderte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) erneut zu einer Schlichtung auf. "Die Forderung der VC nach einer Vergütungserhöhung von mehr als 20 Prozent geht weit über das hinaus, was andere Beschäftigtengruppen erhalten haben", sagte Personalchefin Bettina Volkens einer Mitteilung zufolge.

ROUNDUP 2: Infineon (Infineon Aktie) bleibt vorsichtig - Langfristiges Margenziel angehoben

NEUBIBERG/MÜNCHEN - Der Chiphersteller Infineon geht nach einem etwas schwächeren Jahresschluss mit Vorsicht ins nächste Jahr. Der Dax-Konzern nimmt sich offiziell etwas weniger Wachstum vor als von Analysten geschätzt und peilt zunächst auch beim Renditeziel nur einen kleinen Schritt nach vorn an. Langfristig will das Unternehmen unter anderem dank besserer Auslastung von Fabriken und lukrativer Zukäufe deutlich profitabler werden, wie es am Mittwoch in Neubiberg bei München mitteilte.

ROUNDUP: Schwaches Pfund hilft Thomas Cook in Türkei-Krise - Condor muss sparen

LONDON - Die Schwäche des britischen Pfunds hat Europas zweitgrößtem Reiseveranstalter Thomas Cook im Jahr der Türkei-Krise vor roten Zahlen bewahrt. Denn der Buchungseinbruch nach dem gescheiterten Putsch-Versuch im Land am Bosporus machte dem Veranstalter mit Marken wie Neckermann Reisen und Öger Tours deutlich zu schaffen. Die eigene Fluglinie Condor rutschte sogar in die roten Zahlen, wie Konzernchef Peter Fankhauser am Mittwoch in London mitteilte. Condor-Chef Ralf Teckentrup soll die Gesellschaft nun mit einem Sparprogramm und stärkerer Kooperation mit den anderen Konzernfluglinien wieder auf Gewinnkurs bringen.

Eli Lilly mit schwerem Rückschlag in Alzheimer-Forschung - Aktie unter Druck

INDIANAPOLIS - Der US-Pharmakonzern Eli Lilly muss einen Rückschlag bei seiner Forschung nach einem Alzheimer-Medikament verkraften. Das Mittel "Solanezumab" habe bei Patienten mit einer milden Form von Demenz in einer Phase-3-Studie den Gedächtnisabbau nicht verlangsamt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Aktien des Pharmakonzerns gaben im vorbörslichen Handel um 14 Prozent nach. Auch Biogen-Aktien rutschten ab.

ROUNDUP/Gewerkschafter: Durch Umbau bei Airbus könnten 1000 Jobs wegfallen

TOULOUSE - Durch den Konzernumbau bei Airbus sollen nach Angaben französischer Gewerkschafter Hunderte Stellen wegfallen. Das Management des europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns habe gegenüber Arbeitnehmervertretern bereits Streichungen von bis zu 780 Jobs angekündigt, sagte Jean-Marc Escourrou von der Gewerkschaft FO. Er gehe davon aus, dass am Ende sogar mehr als 1000 Jobs zur Disposition stehen, erläuterte er am Mittwoch im Sender BFMTV. Es geht um Stellen in der Verwaltung, die Produktion sei nicht betroffen.

Deutsche Umwelthilfe beanstandet weitere Dieselmodelle

BERLIN - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat nach neuen Tests drei Dieselmodelle von Fiat, Renault und Daimler (Daimler Aktie) beanstandet. Bei von der DUH in Auftrag gegebenen Messungen seien hohe Grenzwert-Überschreitungen bei Stickoxiden (NOx) festgestellt worden, hieß es am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

ROUNDUP: Korruptionsaffäre in Südkorea - Ermittler durchsuchen Samsung-Büros

SEOUL - Der Mischkonzern Samsung gerät immer tiefer in den Strudel eines politischen Korruptionsskandals. Im Mittelpunkt steht eine Vertraute der südkoreanischen Staatspräsidentin Park Geun Hye. Die Staatsanwaltschaft ließ sowohl Büros der Samsung-Gruppe als auch die Zentrale des staatlichen Pensionsfonds durchsuchen, wie südkoreanische Sender am Mittwoch berichteten. Park stehe im Verdacht, auf den Fonds eingewirkt zu haben, um die umstrittene Fusion zweier Samsung-Tochterfirmen im vergangenen Jahr zu bewilligen. An beiden Unternehmen hatte der Fonds Anteile.

ROUNDUP: Generali dreht an der Kostenschraube - Stellenabbau offen

TRIEST/LONDON - Europas drittgrößter Versicherer Generali reagiert mit neuen Einsparungen auf die schwierige Lage der Branche. Die Italiener wollen sich aus dem Geschäft in weniger rentablen Märkten zurückziehen und die Strukturen in anderen Ländern straffen, wie sie am Mittwoch vor einer Investorenveranstaltung in London mitteilten. Schlankere Strukturen sollen die jährlichen Kosten des Konzerns in den entwickelten Märkten senken helfen. Einen Bericht über den Abbau mehrerer Tausend Arbeitsplätze wies Vorstandschef Philippe Donnet aber zurück.

Auslandsbanken in Deutschland stellen sich auf harten Brexit ein

FRANKFURT - Die Auslandsbanken in Deutschland bereiten sich auf einen harten Brexit vor. Die Institute rechneten damit, dass es in zwei bis drei Jahren zu einem EU-Austritt Großbritanniens kommen werde, "der keinen Zugang mehr zum Binnenmarkt erlauben wird", sagte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland, Stefan Winter, am Mittwoch in Frankfurt. Damit dürfte auch der EU-Pass wegfallen, der derzeit Banken von der britischen Insel aus den Vertrieb von Finanzprodukten in ganz Europa erlaubt.

^ Weitere Meldungen

-Tuifly-Neuordnung kommt im Gang - Tui-Aufsichtsrat billigt Fusion -EU-Kommission nimmt einheitliches Insolvenzrecht in Angriff -ROUNDUP: Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Übernahme -Linde erwägt Aus für Standort Dresden -ROUNDUP: Verbraucherschützer beißen bei Bausparkasse auf Granit -Daimler will künftig weniger Deutsche ins Ausland schicken -ROUNDUP: Prozess gegen Unister-Manager beginnt im Januar 2017 in Leipzig -ROUNDUP/Streit um Glyphosat: EuGH stärkt Informationsrechte der Bürger -Kartellamt macht Weg frei für Übernahme von Alno -Juncker will neue Regeln für EU-Kommissare -ROUNDUP 2: HP-Nachfolgefirmen haben nach Aufspaltung zu kämpfen -KiK prüft 'Trump-Folgen' vor möglicher US-Expansion -Bahn-Tarifverhandlungen mit EVG gehen in dritte Runde -'New York Times': Facebook entwickelte Software für Zensur in China -Hochtief-Tochter Cimic erhält Vertragsverlängerung für Kohlemine in Indonesien -ROUNDUP: Private Bausparkassen sparen sich Großkunden-Einlagensicherung -ROUNDUP: EU will für Öko-Strom in nationale Netzregulierung eingreifen -Daimler-Vorstand Källenius rechnet mit mehr Jobs durch E-Mobilität -Experten: iPhone sichert Apple 90 Prozent aller Smartphone-Gewinne -ROUNDUP: Verfassungsklage von Yahoo gegen Leistungsschutzrecht gescheitert -ROUNDUP: VW-Betriebsratschef: Auch eigene Batterie-Zellfertigung wird geprüft -ROUNDUP: Shop Apotheke nach Börsengang auf Wachstumskurs - aber mit Verlust°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /she