dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 07.10.2016 - 15.15 Uhr

Freitag, 07.10.2016 15:20 von

IPO/ROUNDUP: Innogy-Börsengang beschert RWE Milliarden - Holpriges Debüt

FRANKFURT/ESSEN - Der kriselnde Energiekonzern RWE hat mit dem Börsengang seiner "grünen" Tochter Innogy einen Neuanfang geschafft und rund fünf Milliarden Euro eingenommen. "Das ist ein super super Tag", sagte RWE-Chef Peter Terium an der Frankfurter Börse. "Mit einem Preis am Maximum starten wir von der Pole-Position aus. Aber das Rennen fängt erst an, die Herausforderungen sind groß."

ROUNDUP/Presse: Deutsche Bank lotet mögliche Kapitalerhöhung aus

FRANKFURT - Die Spekulationen über eine Geldspritze für die angeschlagene Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) reißen nicht ab. An einer möglichen Kapitalerhöhung könnten sich Berichten verschiedener Medien zufolge sowohl große US-Banken als auch andere Dax-Konzerne beteiligen. Eine Sprecherin des größten deutschen Geldhauses wollte diese Informationen aus Finanzkreisen am Freitag in Frankfurt nicht kommentieren.

IPO/'FT': Deutsche Bank erwägt Börsengang von Asset-Management-Sparte

LONDON - Die Deutsche Bank erwägt zur Stärkung der Kapitalbasis laut einem Pressebericht ihre Vermögensverwaltung an die Börse zu bringen. Wie die "Financial Times" (Freitag) unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, ist aber noch keine endgültige Entscheidung über den möglichen Verkauf eines Minderheitsanteils an dem Geschäft gefallen. Ein solcher Schritt dürfte nicht vor dem ersten Halbjahr 2017 erfolgen. Eine Sprecherin der Bank wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

ROUNDUP: VW-Aufsichtsratschef erteilt Anteilsverkäufen Absage

FRANKFURT - Der vom Dieselskandal durchgeschüttelte Volkswagen-Konzern will weiter ohne Anteilsverkäufe und Kapitalerhöhungen durch die schwerste Krise der Unternehmensgeschichte kommen. "Wenn wir jetzt anfangen würden, irgendwo Anteile an die Börse zu bringen oder zu verkaufen, würden wir unser Geschäftsmodell erheblich beeinträchtigen", sagte VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch der "Börsen-Zeitung" (Freitag). "Wir denken auch nicht daran, uns von Teilen unserer Marken zu trennen." Volkswagen (VW Aktie) sei finanziell solide aufgestellt. "Und das ohne außerordentliche Maßnahmen wie eine Kapitalerhöhung. Da gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Überlegungen", sagte der ehemalige Finanzchef der Wolfsburger.

ROUNDUP: Politik vermittelt im Tuifly-Chaos - Kritik an Entschädigungshaltung

HANNOVER - Nach massiven Flugausfällen beim Ferienflieger Tuifly und zum Teil auch seinem Partner Air Berlin schaltet sich nun die Politik ein. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) lud alle Beteiligten für Freitagabend zu einem "Runden Tisch" mit Unternehmens- und Belegschaftsvertretern der Tuifly. Mit dabei sein sollen Vertreter der Geschäftsführung, des Aufsichtsrats, des Flughafens, der Gewerkschaft Verdi sowie der Pilotenvereinigung Cockpit, sagte Ministeriumssprecherin Sabine Schlemmer-Kaune.

ROUNDUP 2: Tuifly fängt mit Mietmaschinen einen Teil der Flugausfälle auf

HANNOVER/BERLIN - Der Ferienflieger Tuifly versucht mit gemieteten Maschinen und Besatzungen einen Teil der Flugausfälle aufzufangen. Zehn Flüge könnten an diesem Freitag auf diese Weise stattfinden, teilte die zum Reisekonzern Tui gehörende Fluggesellschaft in der Nacht zum Freitag auf ihrer Internetseite mit. Dabei handelt es sich um vier Flüge von deutschen Flughäfen ins türkische Antalya, einen nach Palma de Mallorca sowie die zugehörigen Rückflüge - mit teils geänderten Abflugzeiten.

Daimler (Daimler Aktie) fährt mit E-Klasse und Geländewagen neuen Absatzrekord ein

STUTTGART - Der deutsche Autobauer Daimler fährt weiter auf der Erfolgsspur. Mit der Stammmarke Mercedes-Benz konnten die Stuttgarter nun einen neuen Absatzrekord aufstellen. Im September seien mit 211 286 Fahrzeugen so viele Autos wie noch nie zuvor in einem Monat verkauft worden, teilte Daimler am Freitag mit. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei dies ein Plus von 12,1 Prozent. Das dicke Wachstum verdankt Daimler weiterhin der neuen E-Klasse und sportlichen Geländewagen (SUVs). Auch im Quartal und übers laufende Jahr gesehen hat Daimler nach eigenen Angaben neue Bestmarken aufgestellt - dabei ist der Verkauf der Kombiversion der E-Klasse erst vor kurzem gestartet.

ROUNDUP: Samsung erwartet Anstieg beim operativen Gewinn

SEOUL - Trotz des Debakels um brennende Akkus bei seinem neuen Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 erwartet Samsung für das dritte Quartal 2016 einen Anstieg des operativen Gewinns. Dabei dürften nach Ansicht von Analysten die Folgen des weltweiten Rückrufs von mehr als zwei Millionen Geräten von guten Geschäften in anderen Sparten des südkoreanischen Elektronikherstellers aufgefangen worden sein. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um 5,6 Prozent auf etwa 7,8 Billionen Won (6,3 Mrd Euro) steigen, teilte Samsung am Freitag in seinem Ergebnisausblick mit.

Presse: Investor Cevian prüft offenbar Einstieg bei Eon

DÜSSELDORF - Der schwache Börsenwert von Eon lockt laut einem Pressebericht aktivistische Investoren an. Der schwedische Investor Cevian prüfe offenbar einen Einstieg bei dem Energiekonzern, schreibt die "Rheinische Post" (Freitagausgabe) unter Berufung auf Industrie-Kreise im Ruhrgebiet. Es gebe erste Überlegungen, bei Eon mit zehn Prozent einzusteigen, hieß es. Eine Eon-Sprecherin erklärte auf Anfrage der Zeitung, dass es immer Marktgerüchte gebe. "Man muss nicht alles für bare Münze nehmen", fügte sie hinzu. Ein Cevian-Sprecher wollte den Bericht laut dem Blatt nicht kommentieren.

ROUNDUP: 'Vorsichtiger Optimismus' bei Tengelmann - aber noch viele Hürden

MÜLHEIM/RUHR - Ermutigende Signale für die Beschäftigten von Kaiser`s Tengelmann: Nachdem die zerstrittenen Handelskonzerne bei einem Spitzentreffen den Willen zu einer Einigung bekräftigt haben, herrschte am Freitag die Hoffnung vor, dass die Komplettübernahme durch Edeka doch noch gelingen kann. Doch bis zu einer Lösung müssen nach Einschätzung von Beobachtern noch viele Hürden genommen werden.

^ Weitere Meldungen

-EU verhängt neue Strafzölle auf Stahlerzeugnisse aus China -ROUNDUP 2: Fernbusse weiter mit starkem Wachstum - 23 Millionen Passagiere -Reisebüros beklagen zusätzlichen Aufwand wegen Flugausfällen -ROUNDUP: Billigflieger weiter auf Vormarsch - Flugtickets bleiben günstig -Gabriel will sich nicht an Deutsche-Bank-Spekulationen beteiligen -ROUNDUP: Fernbusse weiter mit starkem Wachstum - 23 Millionen Passagiere -Oculus arbeitet an neuer kabelloser VR-Brille -Genossenschaftsverbände planen Fusion -Bosnische Unternehmer steigen beim Küchenhersteller Alno ein -K+S besetzt Spitzenposten im Kali-Stammgeschäft -Neuer LED-Scheinwerfer soll Nachtfahrt sicherer machen -IPO/ROUNDUP/Presse: Snapchat-Betreiber plant Börsengang für Frühjahr -ROUNDUP/'SZ': Stuttgart 21 kann bis zu drei Jahre länger dauern -ROUNDUP: 'Matthew' schraubt sich an die Südostküste der USA - Haiti verwüstet -Künftig noch acht Nachtzugstrecken in Deutschland -Chinesischer Investor Grand Chip senkt Hürde für Aixtron-Übernahme -'Stuttgarter Zeitung' steigt bei der 'Esslinger Zeitung' ein -Mastiaux bleibt EnBW-Chef -Tuifly wird im Internet zur Zielscheibe des Spotts -Versicherer Delta Lloyd lehnt Übernahmeangebot von NN Group ab -Total verkauft Spezialchemiesparte -ROUNDUP: BER-Aufsichtsräte halten sich zu Eröffnungstermin bedeckt -ROUNDUP: Ab Dezember nur noch acht Nachtzüge in Deutschland -Dobrindt: Kunden von Tuifly sollen Ansprüche geltend machen°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw