Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.10.2016 - 15.15 Uhr

Donnerstag, 06.10.2016 15:20 von

IPO: RWE-Tochter Innogy reizt Börsengang voraussichtlich voll aus

FRANKFURT - Die Milliardenträume beim Börsengang der RWE-Ökostromtochter Innogy werden wahr. Die beteiligten Banken ließen am Donnerstag kurz vor Schließung der Orderbücher durchblicken, dass die Aktien zum Maximalpreis von 36 Euro auf den Markt kommen werden. Investoren mit niedrigeren Limits bei ihren Kaufaufträgen sollten aller Voraussicht nach leer ausgehen. Zudem werde RWE wohl die komplette Anzahl der angebotenen Innogy-Aktien los. So dürfte sich der Bruttoemissionserlös auf rund fünf Milliarden Euro belaufen. Es ist damit der größte Börsengang in Deutschland seit dem des Chipherstellers Infineon (Infineon Aktie) vor mehr als 16 Jahren.

ROUNDUP/Neue Gerüchte um Osram - Chinesischer Konzern soll Interesse haben

MÜNCHEN - Seit Wochen wird über eine Übernahme des Lichtkonzerns Osram durch chinesische Investoren spekuliert. Nun zeichnet sich einem Pressebericht zufolge ein konkretes Angebot ab. Wie die "Wirtschaftswoche" am Donnerstag unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, will der chinesische Halbleiterkonzern San'an Optoelectronics etwa 70 Euro je Osram-Aktie bieten. Am Mittwoch hatte das Papier bei knapp 54 Euro gelegen. Osram wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

US-Pharmariese Pfizer (Pfizer Aktie) verkauft Infusionsgeschäft

SAN CLEMENTE/NEW YORK - Der US-Pharmakonzern Pfizer will sein Geschäft mit Infusionen verkaufen. Der kalifornische Spezialist ICU Medical biete für die Hospira Infusions Systeme eine Milliarde US-Dollar in bar und Aktien, teilten die Gesellschaften am Donnerstag mit. So entstehe der führende reine Infusions-Spezialist mit kombinierten Umsätzen von rund 1,45 Milliarden Dollar. Pfizer erhalte rund 400 Millionen Dollar (Dollarkurs) in neuen Aktien und 600 Millionen in bar. Der Deal muss noch von den Behörden genehmigt werden. Mit einem Abschluss der Transaktion werde im ersten Quartal 2017 gerechnet, hieß es.

ROUNDUP 2: Gerresheimer (Gerresheimer Aktie) profitiert von robustem Pharmamarkt

DÜSSELDORF - Der Verpackungsspezialist Gerresheimer hat sein Geschäft von Juni bis August ausgebaut. Sowohl Umsatz als auch Gewinn stiegen im dritten Geschäftsquartal. Das Management gibt sich nach einem Umbau für die mittelfristige Zukunft nun etwas optimistischer. Die Ziele für das laufende Geschäftsjahr passte der Konzern wegen des Verkaufs des Laborglasgeschäfts an. Am Markt konnte der MDax-Konzern damit nicht dauerhaft punkten. Nach anfänglichen Kursgewinnen büßten die Aktien am Vormittag mehr als drei Prozent ein. Am Markt wurden dafür technische Gründe genannt.

ROUNDUP: Brexit und Terror brocken Easyjet ersten Gewinneinbruch seit Jahren ein

LUTON - Das Brexit-Votum und die Terroranschläge in Europa werden dem Billigflieger Easyjet wohl den ersten Gewinnrückgang seit 2009 einbrocken. Der Vorsteuergewinn dürfte im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr auf 490 bis 495 Millionen Pfund (556 bis 562 Mio Euro) abgesackt sein, teilte die britische Ryanair-Rivalin am Donnerstag in Luton bei London mit. Das wären rund 28 Prozent weniger als im Vorjahr. Damit fällt der Einbruch wohl noch deutlicher aus als von Analysten erwartet.

Samsung kauft neuen Sprachassistenten der Siri-Entwickler

SEOUL - Samsung will bei digitalen Assistenten für Smartphones und andere Geräte das Feld nicht der Konkurrenz überlassen und stärkt sich mit einem Zukauf. Der südkoreanische Technologie-Riese übernimmt das Start-up Viv Labs, hinter dem die ursprünglichen Entwickler der sprechenden Assistentin Siri in Apples iPhones stehen. Viv-Mitgründer Dag Kittlaus hatte vor sechs Jahren Siri an Apple verkauft. Der Konzern entwickelte das System seitdem selbst weiter.

Bilfinger zieht in Norwegen Großaufträge in der Öl- und Gasindustrie an Land

MANNHEIM - Der Industriedienstleister Bilfinger hat aus der Öl- und Gasindustrie in Norwegen Millionenaufträge erhalten. Das Gesamtvolumen mit den langjährigen Kunden liege bei 270 Millionen Euro, teilte der MDax-Konzern am Donnerstag mit.

ROUNDUP: Samsung will Vorschlag eines US-Investors für Aufspaltung prüfen

SEOUL - Der US-Investor Elliot Management fordert einen Konzernumbau bei dem wegen fehlerhafter Smartphone-Akkus unter Druck geratenen Technologie-Riesen Samsung. Samsung werde die Vorschläge seiner Aktionäre "sorgfältig prüfen", teilte der größte Hersteller von Smartphones, Fernsehern und Speicherchips am Donnerstag mit. Der amerikanische Hedgefonds, der Aktionär bei Samsung ist, hatte den Südkoreanern am Mittwoch in einem offenen Brief unter anderem die Aufspaltung in zwei Unternehmen und die Ausschüttung einer Sonderdividende in Höhe von 30 Billionen Won (etwa 24,1 Milliarden Euro) angeraten.

Krankmeldungen: Tuifly muss fast die Hälfte seiner Flüge streichen Fote HANNOVER/BERLIN - Die kurzfristigen Krankmeldungen des Cockpit- und Kabinenpersonals der Tuifly wirbeln deren Flugpläne immer heftiger durcheinander. Wie an den Vortagen wurden auch am Donnerstagmorgen mehrere Tuifly-Flüge gestrichen. Von 110 vorgesehenen Flügen muss das Unternehmen 47 Flüge ersatzlos streichen, wie die Airline aus Hannover in einer Erklärung bekannt gab.

^ Weitere Meldungen

-Deutsche Bank treibt Stellenabbau voran - Einigung mit Betriebsrat -Gläubiger von KTG Agrar beschließen über weitere Schritte -Verbände-Kritik: Neues Bahn-Preissystem kassiert Kunden ab -ROUNDUP 2/Allianz: Sturm und Hagel verursachen meiste Unwetterschäden -Für die Wissenschaft: VW verkleidet in USA Fahrer als Autositze -Credit Suisse muss in den USA für irreführender Neugeld-Angaben büßen -Amazon startet Förderprogramm für kleine Unternehmen -Deutsche Euroshop beteiligt sich am Saarpark-Center Neunkirchen -Dobrindt gegen blaue Plakette -ROUNDUP: Modehauskette Wöhrl schließt 4 von 34 Filialen -Sparkasse Hannover will Filialen schließen und Stellen abbauen -Bosch will mit Sensoren-Minicomputer Industriemaschinen aufrüsten -Bahn rüstet Züge für besseren Mobilfunkempfang aus -Air Berlin und Gewerkschaften schließen Krisenvereinbarung -ROUNDUP 2: Samsungs Note 7 gerät in Flugzeug vor dem Start in Brand -Marktforscher: Note-7-Problem hat 'spürbare' Folgen für Samsung -ROUNDUP: Gutachten: Unister wohl schon länger pleite -Medizintechnik wächst im Ausland stärker als im Inland -EU-Kommissarin: Brexit spielt keine Rolle bei Prüfung von Börsenfusion -'BöZ': Energiekonzernen drohen höhere Kosten bei Atommüll-Entsorgung -Onlinehändler und Paketzusteller suchen Tausende von Aushilfskräften -Krisentreffen zu Kaiser's Tengelmann mit Markant und Norma -EU-Kommission will Mega-Fusionsvorhaben in der Chemiebranche separat untersuchen -ROUNDUP/Urteil: Steuerfahnder dürfen illegal kopierte Bankdaten nutzen -Kaiser's-Mitarbeiter fordern Erhalt ihrer Arbeitsplätze -Ufo: Krankmeldungen sind kein Arbeitskampf-Mittel der Gewerkschaft -IG-Metall-Chef an der Spitze der Industriegewerkschaften -Hochtief steigt mit neuer Tochter wieder ins Service-Geschäft ein°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /stb