Top-Thema

22:40 Uhr +0,81%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

Sonntag, 27.11.2016 20:35 von

ROUNDUP: Streikpause der Lufthansa-Piloten - keine Einigung in Sicht

FRANKFURT - Die Lufthansa-Piloten haben am Sonntag nach vier Tagen im Ausstand zunächst eine Streikpause eingelegt. Wann die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ihre Mitglieder erneut zum Streik aufrufen wird, war noch offen. Gemessen an der Ankündigungspraxis der Gewerkschaft war ein Streik am Montag aber unwahrscheinlich. Die VC hatte die Termine ihrer bisher stets um Mitternacht beginnenden Aktionen mit einem Vorlauf von mindestens 24 Stunden bekanntgegeben - und wollte daran auch festhalten.

Post-Chef: Paketmenge wird durch Online-Handel weiter kräftig wachsen

BONN - Post-Chef Frank Appel rechnet wegen des wachsenden Online-Handels mit deutlich mehr Paketgeschäft. "Die Menschen werden sich künftig zunehmend auch Dinge des täglichen Bedarfs wie Obst, Gemüse oder Milch an die Haustür liefern lassen, statt selbst in den Supermarkt zu fahren", bekräftigte Appel im Gespräch mit der "Bild am Sonntag". "Der Lebensmittelhandel wird ein wichtiges Geschäftsfeld für uns."

Eon bereitet sich auf möglichen feindlichen Übernahmeversuch vor

ESSEN - Der Energiekonzern Eon rüstet sich nach dem dramatischen Kursverlust an der Börse gegen einen möglichen ungewünschten Übernahmeversuch. Vorstandschef Johannes Teyssen stellte in den vergangenen Wochen ein neues Abwehrteam aus Banken und Anwälten zusammen. Sie sollen das Unternehmen im Falle einer Attacke unterstützen. Einen entsprechenden Bericht des "Spiegel" bestätigte das Unternehmen.

Burger King konkretisiert Wachstumspläne

MÜNCHEN - Die Fast-Food-Kette Burger King peilt mittelfristig eine Zahl von 1000 Restaurants in Deutschland an. "Aktuell haben wir in Deutschland rund 700 Filialen - und damit noch viel Potenzial", sagte Burger-King-Deutschlandchef Andreas Bork der "Welt am Sonntag". "Eine vierstellige Anzahl an Restaurants sollte es schon sein in den kommenden sechs, sieben Jahren." Damit wäre der Abstand zum Rivalen McDonald's (McDonald's Aktie) mit derzeit 1478 Schnellrestaurants allerdings noch immer groß. Burger King hatte bereits angekündigt, neue Restaurants eröffnen zu wollen, aber bisher keine konkreten Zahlen genannt.

Grüne: E-Auto-Prämie kommt nicht bei Käufern an

BERLIN - Die Grünen haben vor einem Verpuffen der Anreize für mehr Elektroautos gewarnt. "Die Kaufprämie der Bundesregierung ist ein Rohrkrepierer, weil sie gar nicht bei den Käufern ankommt", sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer. "Faktisch kosten E-Autos das Gleiche wie vorher, weil die Prämie bei den Händlern hängenbleibt." Das Bundeswirtschaftsministerium antwortete auf eine Grünen-Anfrage, man sei Meldungen nachgegangen, wonach Endkundenpreise für geförderte Elektroautos durch den "Umweltbonus" kaum gesunken seien. Die Meldungen seien aber "dem Anschein nach nicht repräsentativ" gewesen.

Forscher empfehlen regelmäßige Überprüfung von CO2-Tests für Autos

BRÜSSEL - Geplante neue CO2-Tests für Autos werden nach Einschätzung von Experten keine realistischen Werte liefern. Die so genannten WLTP-Tests dürften die Lücke zwischen Messungen im Labor und auf der Straße aber verringern, schreibt eine unabhängige Expertengruppe der EU-Kommission in einem am Freitag veröffentlichten Bericht. Das Ausmaß der Verbesserung sei aber schwer einzuschätzen, weil die neuen Vorgaben noch nicht gelten. Die Autoren verweisen auf eine andere Studie, die schätzt, dass die Abweichung mit dem neuen Verfahren halbiert werden könnten. Die neuen Verfahren dürften ab September 2017 schrittweise eingeführt werden.

Peek & Cloppenburg setzt auf Expansion - 'Weltstadthaus' in Aachen

DÜSSELDORF - Während Billiganbieter im deutschen Textilhandel gegen einen Abwärtstrend kämpfen, setzt das Düsseldorfer Familienunternehmen Peek & Cloppenburg auf Expansion. Voraussichtlich bereits im kommenden Jahr sei in Aachen der Baubeginn für ein neues "Weltstadthaus" geplant, kündigte die Einzelhandelskette an.

Neugeschäft der größten deutschen Landesbausparkasse schrumpft

STUTTGART/MAINZ - Deutschlands größte Landesbausparkasse, die LBS Südwest, muss in diesem Jahr einen Dämpfer beim Neugeschäft hinnehmen. Er rechne mit einem Brutto-Neugeschäft von etwa 9,5 Milliarden Euro und damit knapp zehn Prozent weniger als 2015, sagte der Chef des Instituts, Tilmann Hesselbarth, in Stuttgart.

Verbraucher geben mehr Geld für weniger Fisch aus

HAMBURG - Verbraucher müssen in Deutschland für Fisch immer tiefer in die Tasche greifen. Während in den ersten zehn Monaten des Jahres die verkaufte Menge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent zurückging, haben die Kunden mit 3,1 Milliarden Euro (+3 Prozent) erneut mehr Geld für Fisch ausgegeben, wie Matthias Keller vom Bundesmarktverband der Fischwirtschaft sagte. Und das Weihnachtsgeschäft komme erst noch, freute sich Geschäftsführer Keller, der auch das wirtschaftsnahe Fisch-Informationszentrum (FIZ) leitet.

^ Weitere Meldungen

-Gegen 'Wegwerf-Gesellschaft': Schweden senkt Steuern auf Reparaturen -Bahnverkehr nach Polen soll verbessert werden -SPD-Verkehrsexperte: Kostenlose Busse und Bahnen für Senioren ab 70 -Marktforscher: Deutsche besonders hungrig auf Lebkuchen -Formel-1-Team Red Bull setzt Zusammenarbeit mit Motorenpartner Renault (Renault Aktie) fort -Mainzer Nestlé-Mitarbeiter wünschen sich Sozialplan vor Weihnachten -Kleine Händler in Stadtzentren enttäuscht vom ersten Adventssamstag -Presse: Prüfverfahren wegen Abrechnungspraxis der Barmer eingeleitet -Gabriel: Google (Alphabet A Aktie) weiß mehr über Kundenwünsche als die Autokonzerne -Vogelgrippe: Streit über Stallpflicht -VfL-Sportchef Allofs wünscht sich VW-Entscheid: 'Gibt keine Tendenz'°

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he