Top-Thema

22:38 Uhr +0,15%
Aktien New York Schluss: Freundlich - Endspurt in den letzten Handelsminuten

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Schockstarre vor nahender US-Wahl

Donnerstag, 03.11.2016 07:31 von

FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN

DEUTSCHLAND: - STILLSTAND - Nach zwei schwachen Tagen zeichnet sich am Donnerstag im Dax zunächst keine größere Bewegung ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt ganze 5 Punkte tiefer auf 10 365 Punkte. Im bisherigen Wochenverlauf war der Dax um rund 3 Prozent abgerutscht. Knapp eine Woche vor der Entscheidung im Präsidentschaftswahlkampf in den USA nehme die Risikoscheu weiter zu, hieß es am Markt.

USA: - RUNTER - Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial ist nach der Leitzinsentscheidung und den Wirtschaftsaussagen der Notenbank Fed am Mittwoch wieder unter die Marke von 18 000 Punkten gesunken. Die Fed beließ ihren Leitzins wie erwartet unverändert und wiederholte, dass die Wirtschaft nur graduelle Zinsanhebungen zulassen dürfte. Zugleich berichtete sie allerdings, dass sich die Bedingungen für einen Zinsschritt weiter verbessert hätten.

ASIEN: - FREUNDLICH - Asiens Börsen haben am Donnerstag ihren Abwärtstrend durchbrochen und im späten Handel freundlich tendiert. Besonders kräftig ging es in Festland-China aufwärts, wo sich im Oktober die Stimmung im Dienstleistungssektor merklich aufgehellt hatte. In Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

^ DAX 10.370,93 -1,47% XDAX 10.377,48 -1,11% EuroSTOXX 50 2.980,17 -1,42% Stoxx50 2.754,13 -1,08%

DJIA 17.959,64 -0,43% S&P 500 2.097,94 -0,65% NASDAQ 100 4.726,91 -0,84%

Nikkei 225 Kein Handel wegen Feiertag °


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - US-WAHL STÜTZT - Im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl sei die Risikoaversion jüngst gestiegen, analysierte Viola Julien von der Helaba am Donnerstagmorgen. Der kurzfristige Abwärtstrend, der Anfang Oktober etabliert worden sei, habe jedoch weiterhin Bestand. Sie sieht den Bund-Future am Tage in einer Spanne von 161,60 bis 163,20 schwanken.

^ Bund-Future 162,50 0,23% °

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,11 DOLLAR (Dollarkurs) - Der Kurs des Euro hat bis zum Donnerstagmorgen zugelegt. Am Tag nach der Leitzinsentscheidung in den USA stand die Gemeinschaftswährung bei 1,1110 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1095 (Dienstag: 1,1025) Dollar festgesetzt.

^ (Alle Kurse 7:10 Uhr) Euro/USD 1,1110 0,12% USD/Yen 102,84 -0,45% Euro/Yen 114,25 -0,35% °

ROHÖL - TEURER - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag von ihrer jüngsten Talfahrt etwas erholt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 47,40 US-Dollar. Das waren 54 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI stieg um 41 Cent auf 45,75 Dollar. Am Mittwoch waren die Ölpreise nach deutlich gestiegenen Rohöllagerreserven in den USA noch auf den tiefsten Stand seit einem Monat gefallen. Laut Experten reagiert der Ölmarkt zunehmend nervös auf den sich zuspitzenden US-Wahlkampf.