Top-Thema

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger machen Pause

Freitag, 21.10.2016 07:34 von

FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN

DEUTSCHLAND: - STABIL - Der Dax dürfte am Freitag nach seinem Vortagessprung über die Marke von 10 700 Punkten stabil startet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,02 Prozent höher auf 10 703 Punkte. Tags zuvor hatten Aussagen der Europäischen Zentralbank letztendlich Rückenwind geliefert. So verschob die EZB die Entscheidung über ihr billionenschweres Wertpapierkaufprogramm auf später und gab noch kein Signal für den möglichen Zeitpunkt einer Verringerung der Käufe.-

USA: - IM MINUS - An der Wall Street hat sich am Donnerstag wieder etwas Ernüchterung breitgemacht. Die wichtigsten Aktienindizes gaben leicht nach. Auf die Stimmung drückte eine trübe Gemengelage aus durchwachsenen Konjunkturdaten, teils enttäuschenden Unternehmensbilanzen und einem deutlichen Rückgang der Ölpreise. Zur Wochenmitte hatte ein Anstieg noch für Konjunkturoptimismus und damit für recht gute Laune an der US-Börse gesorgt.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Asiens Börsen haben zum Ausklang der Woche keine gemeinsame Richtung gefunden. Während es in Hongkong aufwärts ging, fielen die Kurse in Festland-China. In Japan herrschte im späten Handel am Freitag Stillstand. Die Geschäftszahlen mancher Weltkonzerne waren schlecht angekommen. Insgesamt hielten sich die Ausschläge in Grenzen.

^ DAX 10.701,39 0,52% XDAX 10.714,28 0,58% EuroSTOXX 50 3.076,63 0,68% Stoxx50 2.863,14 0,38%

DJIA 18.162,35 -0,22% S&P 500 2.141,34 -0,14% NASDAQ 100 4.832,71 -0,08%

Nikkei 225 17237,16 0,01% (7:00 Uhr) °


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - BEHAUPTET - Nach der EZB-Pressekonferenz am Vortag sei eine behauptete Eröffnung des Bund-Futures zu erwarten, erklärte Dirk Gojny von der National-Bank am Freitagmorgen. Im Tagesverlauf dürfte sich der Bund-Future nach seiner Meinung zwischen 163,70 und 164,75 bewegen.

^ Bund-Future 164,25 0,26% °

DEVISEN: - EURO UNTER 1,09 DOLLAR- Der Euro ist am frühen Freitagmorgen unter die Marke von 1,09 US-Dollar gerutscht. Im Tief kostete er 1,0896 Dollar (Dollarkurs). Zuletzt lag der Euro nur knapp über der Marke. Der Euro hat damit seine beschleunigte Talfahrt in diesem Monat fortgesetzt. Anfang Oktober hatte er noch 1,12 US-Dollar gekostet.

^ (Alle Kurse 7:25 Uhr) Euro/USD 1,0900 -0,27% USD/Yen 104,13 0,18% Euro/Yen 113,51 -0,09% °

ROHÖL - BILLIGER - Die Ölpreise haben am Freitag ihre Verluste vom Vortag leicht ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete im frühen Handel 51,21 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur November-Lieferung fiel um 23 Cent auf 50,40 Dollar.