Top-Thema

Dobrindt für Gesetz zur stärkeren Nutzung digitaler Daten

Donnerstag, 17.11.2016 12:20 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesinfrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) macht sich für einen Gesetzesrahmen zur stärkeren wirtschaftlichen Nutzung digitaler Daten stark. "Daten sind der Rohstoff der Digitalisierung und bilden die Grundlage für digitale Wertschöpfung", heißt es in einem Strategiepapier, über das zuerst die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstag) berichtete. "Wir wollen weg vom Grundsatz der Datensparsamkeit, hin zu einem kreativen und sicheren Datenreichtum." Ein Datengesetz solle die Persönlichkeitsrechte der Menschen mit der Wertschöpfung der Wirtschaft vereinen. Verarbeitung und Vernetzung der Daten dürften nur anonymisiert und pseudonymisiert erfolgen./sam/DP/jha