Diözese Rottenburg-Stuttgart erreicht Rekord bei Kirchensteuer

Montag, 28.11.2016 13:31 von

ROTTENBURG (dpa-AFX) - Das Bistum Rottenburg-Stuttgart hat so viel Kirchensteuer zur Verfügung wie noch nie. Im vergangenen Jahr verzeichnete die katholische Kirche 529,5 Millionen Euro - gut 45 Millionen Euro mehr als ursprünglich angenommen. Das teilte der Sprecher des Diözesanrates, Johannes Warmbrunn, am Montag in Rottenburg mit. Der Grund für den Zuwachs liege insbesondere in der guten wirtschaftlichen Entwicklung und in den Lohnsteigerungen bei den Kirchensteuerzahlern.

Der Überschuss wird nach Angaben der Diözese unter anderem für die Flüchtlingshilfe und die Bekämpfung von Fluchtursachen (16 Millionen Euro) sowie für die Stiftung Katholische Freie Schule (9 Millionen Euro) und für die Unterstützung von Familien (7 Millionen Euro) ausgegeben. Die Diözese habe 2015 mehr Zugänge an Kirchenmitgliedern verzeichnet als Abgänge, hieß es. Zurückzuführen sei dies etwa auf die Zuwanderung von Katholiken mit ausländischer Staatsbürgerschaft und von Kirchenmitgliedern aus anderen Bundesländern./lem/DP/fbr