Dijsselbloem: Hohe US-Strafe für Deutsche Bank wäre schädlich

Freitag, 30.09.2016 18:16 von

DEN HAAG (dpa-AFX) - Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem warnt vor den möglichen Folgen einer hohen Strafe der amerikanischen Justiz gegen die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie). Die US-Justiz hatte gedroht, der Bank für Vergehen mit Hypothekenpapieren eine Strafe von 14 Milliarden US-Dollar aufzubrummen. Eine so hohe Strafe könne die finanzielle Situation der Bank schwächen, sagte Dijsselbloem. Das könne auch Folgen für andere europäische Banken haben. "Darüber mache ich mir Sorgen", sagte Dijsselbloem./ab/DP/tos