Top-Thema

12:01 Uhr
Aktien Frankfurt: Klare Verluste nach Vortagserholung - Experten vorsichtig

Diese Bitcoin-Milliardäre denken, dass 320,000 US-Dollar möglich sind

Dienstag, 13.02.2018 13:00

Für Bitcoin und die meisten anderen Kryptowährungen war es ein harter Start ins Jahr 2018. Dank eines stetigen Stromes negativer Nachrichten, die mit Regulierungen und anderen Angelegenheiten zu tun haben, hat Bitcoin in diesem Jahr mehr als 38 % seines Wertes verloren.

Ein weiterer Grund für die schwierigen Zeiten sind die Kommentare einiger Schwergewichte aus der Investment- und Finanzindustrie, die zumeist sehr negativ sind. Doch zwei Bitcoin-Milliardäre schießen zurück.
Warren Buffett, Carl Icahn und Jamie Dimon — harte Worte zu Kryptowährungen
Mehrere Großinvestoren und Fachleute aus der Finanzindustrie haben sich gegen Bitcoin (BTC-USD) und andere Kryptowährungen ausgesprochen und prognostizieren im Allgemeinen einen…

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.