Die Investoren halten sich zurück

Montag, 21.11.2016 19:00 von

Der US-Aktienmarkt steht im Blickpunkt der Musterdepotstrategen. Sönke Niefünd stellt ein US-Wertpapier mit solider Dividendenrendite und positiven Nachhaltigkeitswerten vor.

Das renommierte britische Wörterbuch Oxford Dictionary hat „postfaktisch“ („post-truth“) zum Wort des Jahres gekürt. Der Begriff steht dafür, wie viele politische Diskussionen zunehmend geführt werden: weniger tatsachenbasiert – mehr aus dem Bauch heraus.

Auch an den Börsen sehe ich postfaktische Auswüchse: Donald Trumps wirtschaftspolitische Vorhaben werden mit dem Handeln Ronald Reagans gleichgesetzt. Dabei hinkt der Vergleich an entscheidenden Stellen: Beim Stand im US-Konjunkturzyklus zum Regierungsstart, der Ausgestaltung des Investitionsprogramms, der künftigen Geldpolitik und der Einstellung zum Freihandel.

Punkt eins: Während sich die USA beim Amtsantritt Reagans im Januar 1981 in einer wirtschaftlichen Schwächephase befanden, ist derzeit das genaue Gegenteil der Fall: Die konjunkturelle Expansion dauert bereits mehr als sieben Jahre an – und die Arbeitslosigkeit liegt bei unter fünf Prozent.

Die derzeit diskutierte Kombination aus einem möglicherweise bis zu einer Billion US-Dollar umfassenden Infrastrukturprogramm und Steuererleichterungen hat folglich eher das Zeug dazu, ausgehend von massiven Lohnerhöhungen in eine Inflationsspirale zu münden, statt die Wirtschaft nachhaltig zu stärken.

Zweitens: Anders als Trump es offensichtlich vorhat, weitete Ex-Präsident Reagan damals während des Kalten Krieges schuldenfinanziert vor allem die Rüstungsausgaben aus. Ob dagegen mit den republikanischen Mehrheiten im US-Kongress kreditfinanziert milliardenschwere Infrastrukturprojekte durchgewunken werden, ist mehr als zweifelhaft.

Drittens: Zum Regierungsantritt Reagans stand der US-Leitzins „Federal Fund rate“ auf einem Rekordhoch von über 19 Prozent – eine Folge der extrem restriktiven Geldpolitik mit der der damalige Fed-Vorsitzende Paul Volcker zuvor die emporschnellende Inflation bekämpft hatte. In der Folge tendierten die Leitzinsen trotzt eines anfänglichen Hin-und-hers während Reagans Ära in den USA klar abwärts.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.