Die Börsenblogger um 12: Ein erneutes Strohfeuer? Endlich gute Nachrichten für die Deutsche Bank

Dienstag, 18.10.2016 11:41

Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt geht am Dienstag in die nächste Runde. Am Mittag legt der DAX um mehr als 1 Prozent zu. Allerdings darf man nicht zu euphorisch werden. Schließlich haben sich die jüngsten Ausbruchsversuche als Strohfeuer entpuppt.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,1% 10.617
MDAX +0,9% 21.426
TecDAX +1,1% 1.782
SDAX +0,6% 9.318
Euro Stoxx 50 +1,2% 3.044

Die Topwerte im DAX sind E.ON, RWE und Commerzbank. Am Indexende ist wiederum die Continental-Aktie zu finden, nachdem der Automobilzulieferer und Reifenhersteller seine Gewinnprognose gesenkt hatte. Darüber hinaus haben Anleger auch hierzulande die Netflix-Zahlen im Blick. Der führende Video-on-Demand-Anbieter hat für ein frühes Highlight der US-Berichtssaison zum dritten Quartal 2016 gesorgt. Und natürlich bleibt die Deutsche Bank, quasi als Dauerthema.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1019 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,0994 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9096 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 50,37 US-Dollar je Barrel 1,2 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,8 Prozent auf 51,88 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.262,38 US-Dollar je Unze (+0,7 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,4% 18.078
NASDAQ100-Future +0,6% 4.831
S&P500-Future +0,5% 2.133

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de