Devisen: Trübere Stimmung in der US-Industrie verleiht dem Eurokurs Rückenwind

Donnerstag, 01.09.2016 21:05 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine überraschend deutliche Stimmungseintrübung in der US-Industrie hat den Dollar (Dollarkurs) am Donnerstag belastet und dem Eurokurs im Gegenzug Aufwind verliehen. Die Gemeinschaftswährung schaffte den Sprung über die Marke von 1,12 US-Dollar und wurde zuletzt mit 1,1202 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,1146 (Mittwoch: 1,1132) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8972 (0,8983) Euro.

Der viel beachtete Einkaufsmanagerindex ISM war im August unter die Wachstumsschwelle von 50 Punkten gerutscht. Er deutet jetzt eine leichte Schrumpfung der Industrieproduktion an. Die Daten dämpften die Erwartung einer baldigen Leitzinsanhebung in den USA etwas. Weitere Hinweise auf den Zustand der US-Wirtschaft wird der am Freitag anstehende Arbeitsmarktbericht liefern./mis/jsl/he