Devisen: Fed-Zinsentscheid gibt Euro weiter Auftrieb

Donnerstag, 22.09.2016 08:12 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed vom Vortag weiter zugelegt. Die amerikanischen Währungshüter hatten wie an den Finanzmärkten erwartet den Leitzins zum sechsten Mal in Folge nicht angetastet. Am Donnerstagmorgen kletterte die Gemeinschaftswährung über 1,12 US-Dollar bis auf 1,1223 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1150 (Dienstag: 1,1184) Dollar (Dollarkurs) festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8969 (0,8941) Euro.

An den weltweiten Finanzmärkten war mit der abwartenden Haltung der Fed gerechnet worden. Zuletzt eher enttäuschende Konjunkturdaten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl in den USA wurden als Gründe dafür genannt. Gleichwohl teilte die Fed mit, die Argumente für eine weitere Leitzinserhöhung hätten sich "verstärkt". Die kurzfristigen Risiken für den Wirtschaftsausblick seien "ziemlich ausgewogen".

Die Fed habe unterschiedliche Signale gesendet, kommentiert Stefan Kipar, Experte bei der Bayerischen Landesbank. Einerseits scheine eine Zinsanhebung im Dezember sehr wahrscheinlich. Andererseits habe sich die Fed erneut von ihrer vorsichtigen Seite gezeigt, indem sie die längerfristigen Leitzinsprognosen gesenkt habe. Außerdem könne auch mit Blick auf den Dezembertermin noch einiges dazwischen kommen, sofern die Konjunkturdaten bis dahin schlecht ausfallen sollten./tos/fbr