Top-Thema

07:06 Uhr +0,39%
Australien verhängt Millionenstrafe gegen BMW wegen Kreditgeschäften

Devisen: Eurokurs steigt - Gewinn aus europäischem Handel aber etwas reduziert

Montag, 19.09.2016 20:50 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Montag zugelegt. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1176 US-Dollar, nachdem sie im europäischen Nachmittagsgeschäft bis auf 1,1198 Dollar (Dollarkurs) angezogen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1165 (Freitag: 1,1226) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8957 (0,8908) Euro gekostet.

Der Euro stieg trotz starker Daten vom US-Häusermarkt. Der NAHB-Hausmarktindex hatte im September überraschend deutlich zugelegt und den höchsten Stand seit elf Monaten erreicht. Der Markt schaut jedoch auf die an diesem Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Marktbeobachter gehen mehrheitlich davon aus, dass die Währungshüter wohl erneut auf eine Leitzinsanhebung verzichten. Den Dollar dürfte dies schwächen. Zuletzt eher enttäuschende Konjunkturdaten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl in den USA sprechen laut Beobachtern gegen eine weitere Straffung./ajx/jha/