Devisen: Eurokurs legt zu - Robuste Konjunkturdaten

Freitag, 28.10.2016 12:34 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Freitag etwas zugelegt. Im Mittagshandel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,0915 US-Dollar. In der Nacht hatte der Euro noch zeitweise unter 1,09 Dollar (Dollarkurs) notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,0927 Dollar festgelegt.

Gestützt wurde der Euro durch robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone. So ist der von der EU-Kommission erhobene Geschäftsklimaindikator BCI im Oktober auf den höchsten Stand seit Juli 2011 gestiegen. Zudem verbesserte sich die Wirtschaftsstimmung (ESI) überraschend und deutlich. In Spanien zog zudem die Inflationsrate im Oktober stärker als erwartet an. Auch in Deutschland dürfte laut ersten Daten aus den Bundesländern die Jahresinflationsrate gestiegen sein./jsl/jkr/fbr