Top-Thema

Devisen: Eurokurs fällt im US-Handel auf Tagestief

Dienstag, 15.11.2016 20:54 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel noch etwas weiter nachgegeben. Gehandelt für 1,0714 US-Dollar fiel er auf den bisher tiefsten Stand an diesem Tag und erholte sich dann minimal. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,0719 Dollar. Am Morgen hatte sie sich noch zeitweise spürbar erholt und wieder die Marke von 1,08 Dollar (Dollarkurs) überwunden, bevor es dann wieder kontinuierlich abwärts ging.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0765 (Montag: 1,0777) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9289 (0,9279) Euro.

Angesichts des Höhenflugs des Dollar seit der Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten war der Euro am Montag bei 1,0709 Dollar auf den tiefsten Stand seit Dezember 2015 gefallen./ck/stb