Devisen: Euro steigt leicht - Dollar fällt etwas zurück

Mittwoch, 16.11.2016 08:03 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Mittwoch leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0750 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als am späten Vorabend. Am Markt wurde die Entwicklung mit einem etwas schwächeren Dollar (Dollarkurs) begründet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,0765 Dollar festgesetzt.

Nachdem der Dollar stark von dem Sieg Donald Trumps in der US-Präsidentschaftswahl profitiert hatte, gab er zuletzt wieder etwas nach. Entscheidend für die Richtung des Dollarkurses ist derzeit das Zinsniveau von amerikanischen Staatsanleihen. Diese sind seit dem Wahlsieg Trumps deutlich gestiegen, weil Anleger das Wirtschaftsprogramm des Republikaners als positiv für die kurzfristige Konjunkturentwicklung bewerten. Hatte der Dollar seither stark von steigenden US-Zinsen profitiert, wurde er zuletzt von leicht fallenden Anleiherenditen belastet./bgf/zb