Devisen: Euro erholt sich - Dollar fällt zurück

Dienstag, 18.10.2016 08:14 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag weiter von seinen Verlusten der vergangenen Woche erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1015 US-Dollar und damit etwas mehr als am Montagabend. Der Dollar (Dollarkurs) gab dagegen zu vielen Währungen nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,0994 Dollar festgelegt.

Am Dienstag richtet sich die Aufmerksamkeit auf amerikanische Inflationsdaten. Am Nachmittag wird die Preisentwicklung für September erwartet. Die Zahlen sind wichtig für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Die vergleichsweise schwache Inflation wird von der Fed seit längerem als ein Grund gegen Zinsanhebungen genannt. Umgekehrt dürften die Zinserwartungen an die Fed steigen, sobald die Teuerung stärker anzieht./bgf/stb