Devisen: Euro bewegt sich kaum

Montag, 05.09.2016 13:09 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag nur wenig von der Stelle bewegt. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1165 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1193 Dollar (Dollarkurs) festgesetzt.

Neue Konjunkturdaten aus dem Währungsraum fielen ernüchternd aus. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts Markit, eine Umfrage unter ranghohen Angestellten, trübte sich spürbar ein. Gut zwei Monate nach dem Brexit-Votum fiel das Wirtschaftsbarometer auf den tiefsten Stand seit Anfang 2015. Besonders deutlich trübte sich die Stimmung unter deutschen Dienstleistern ein. Dagegen machte der Einkaufsmanagerindex für die britische Wirtschaft seinen Einbruch vom Juli mehr als wett. Das Pfund erhielt dadurch Rückenwind.

Aus den USA ist zum Wochenstart nicht mit nennenswerten Impulsen zu rechnen. Wegen des Feiertags "Labor Day" werden keine Konjunkturdaten veröffentlicht./bgf/tos/stb