Deutschland erwartet raschen Start des Pariser Klimapakts

Freitag, 30.09.2016 10:33 von

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Deutschland erwartet eine rasche Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens durch die Europäische Union und ein Inkrafttreten des historischen Pakts noch in diesem Jahr. "Ich bin ganz zuversichtlich", sagte Umwelt-Staatsskretär Jochen Flasbarth am Freitag vor Beratungen der EU-Umweltminister in Brüssel.

Diese sollen für die EU ein Schnellverfahren absegnen, so dass die Gemeinschaft dem Pariser Abkommen nach Zustimmung des Europaparlaments schon nächste Woche beitreten kann. Das würde dazu beitragen, dass der Vertrag schon in wenigen Wochen gilt. Er soll helfen, dass die gefährliche Erwärmung des Planeten bei höchstens zwei Grad gestoppt wird.

In der EU stellte zuletzt noch Polen Bedingungen für das beschleunigte Ratifizierungsverfahren. Der slowakische Umweltminister László Solymos, der den Vorsitz des Treffens führt, sagte schwierige Gespräche voraus. Warschau wolle offensichtlich schon jetzt über die Beiträge einzelner EU-Länder zum Klimaschutz reden, erläuterte der österreichische Umweltminister Andrä Rupprechter. Flasbarth betonte, es dürfe jetzt keinen Kuhhandel geben über die Klimaziele einzelner Länder.

Das im Dezember 2015 in Paris vereinbarte Weltklimaabkommen kann in Kraft treten, nachdem mindestens 55 Vertragsparteien ratifiziert haben, die mindestens 55 Prozent des weltweiten Ausstoßes an Treibhausgasen verantworten./hrz/DP/stb