Top-Thema

Deutscher Bollywood-Sender kämpft um Publikum

Mittwoch, 02.11.2016 10:52 von

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Bollywood hat es schwer in Deutschland: Der neue Sender Zee.One mit Serien und Filmen aus der indischen Traumfabrik der Filme hat rund drei Monate nach seinem Start nur wenige Zuschauer. Im Oktober kam er im Monats-Durchschnitt nur auf einen Marktanteil von 0,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Bei der "Kernzielgruppe" der 20- bis 59-jährigen Frauen waren es 0,2 Prozent, wie der Sender am Mittwoch in München mitteilte. Es ist das erste Mal seit dem Start Ende Juli, dass Zee.One überhaupt Zahlen veröffentlicht.

Der Sender betonte, dass es auch positive Ausreißer gebe. Die Serie "Jodha Akbar" beispielsweise habe sich zu einem Publikumsliebling entwickelt - mit einem "Spitzenmarktanteil" von 1,9 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen für die Episode am 5. Oktober. Bei Frauen zwischen 20 und 29 habe die Folge sogar "sensationelle 15,7 Prozent" eingefahren.

Der stärkste Tag im vergangenen Monat war nach Senderangaben Samstag, der 8. Oktober, mit einem Tagesmarktanteil von 0,4 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. "Wir sind überzeugt, diesen Erfolg ausbauen zu können und noch viele Zuschauer für Zee.One zu begeistern", sagte Senderchefin Friederike Behrends./bsj/DP/fbr