Top-Thema

23.11.17
ROUNDUP 3: Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs - aber Proteste gegen Tata-​Pläne

Deutscher Aktienmarkt: TecDAX heute leicht im Minus

Mittwoch, 15.11.2017 10:15 von ARIVA.DE

An der Börse ist die Stimmung für den TecDAX zur Stunde etwas getrübt. Das Börsenbarometer sinkt leicht um 1,00 Prozent.

Etwas getrübt ist heute die Stimmung der Investoren beim TecDAX. Der TecDAX verliert leicht (Minus 1,00 Prozent). Bewertet wird der Index derzeit mit 2.466 Punkten.

Herausragende Aktien im Index sind aktuell die Wertpapiere von S&T, der SLM Solutions Group und Evotec. Am stärksten verteuert hat sich das Wertpapier von S&T. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann es 5,02 Prozent an Wert hinzu. Gegenwärtig wird das Papier am Aktienmarkt mit 16,75 Euro bewertet. Der österreichische Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 3.700 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 25 Ländern weltweit niedergelassen. Zuletzt hat S&T einen Jahresüberschuss von 14,6 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 504 Mio. Euro umgesetzt. Ordentlich verteuert hat sich auch die Aktie der SLM Solutions Group. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags gewann sie 4,25 Prozent an Wert hinzu. Für das Wertpapier der SLM Solutions Group liegt der Preis bei 42,33 Euro. Auf dem dritten Platz in der Indexrangliste liegt das Papier von Evotec (Evotec Aktie) mit einem Wertanstieg von 2,03 Prozent. Für die Aktie liegt der Preis derzeit bei 13,83 Euro.

Am tiefsten im Minus liegen zur Stunde die Kurse von Medigene, Nordex (Nordex Aktie) und Aixtron. Das Schlusslicht bildet das Wertpapier von Medigene. Das Papier von Medigene notierte zuletzt bei 10,39 Euro. Das entspricht einem Kurssturz von 4,42 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch die Aktie von Nordex. Sie liegt mit 3,76 Prozent im Minus. Das Wertpapier von Nordex kostet aktuell 7,15 Euro. Ebenfalls leichter notiert Aixtron mit einem Abschlag von 3,56 Prozent. Das Papier notierte zuletzt bei 13,27 Euro.

Der heutige Kursverlust verschlechtert die Bilanz des TecDAX für das laufende Kalenderjahr. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt 36,14 Prozent. Der TecDAX umfasst die Aktien von 30 an der Börse in Frankfurt gelisteten Unternehmen aus der sogenannten zweiten Reihe. Es handelt sich um Konzerne, die gemessen an der Marktkapitalisierung und am Börsenumsatz auf die deutschen Blue-Chip Aktien des DAX folgen. Dies hat der TecDAX mit dem MDAX gemein, allerdings werden in den TecDAX von der Deutschen Börse nur Technologiewerte aufgenommen, in den MDAX hingegen nur Unternehmen aus klassische Branchen.