Top-Thema

15:00 Uhr
Aktien Frankfurt: Dax fällt deutlich und bleibt unter 13 000 Punkten hängen

Deutscher Aktienmarkt: SDAX legt um 0,24 Prozent zu

Montag, 30.10.2017 10:10 von ARIVA.DE

Die Aktie von Hapag-Lloyd (Hapag-Lloyd Aktie) ist gegenwärtig der größte Gewinner im SDAX-Index. Das Resultat Das Aktienbarometer klettert um 0,24 Prozent.

Die privaten und institutionellen Anlegern am Aktienmarkt in Deutschland sind derzeit überwiegend optimistisch gestimmt.: Für den SDAX-Index steht ein Preisanstieg von 0,24 Prozent auf der Kurstafel. Das Börsenbarometer verbessert sich auf 11.971 Punkte.

Schaut man auf die Kursliste, fallen aktuell die Wertpapiere von Hapag-Lloyd, Wacker Neuson und der CEWE Stiftung (CEWE Stiftung Aktie) besonders auf. Das Papier von Hapag-Lloyd verzeichnet die stärkste Verteuerung. Es verteuerte sich um 4,06 Prozent gegenüber dem letzten Kurs des Vortags. Das Wertpapier von Hapag-Lloyd kostet zur Stunde 37,77 Euro. Mit einer Flotte von 230 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Verteuert hat sich auch die Aktie von Wacker Neuson. Sie verteuerte sich um 2,00 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag. Gegenwärtig kostet das Papier 28,75 Euro. Ebenfalls fester notiert CEWE Stiftung mit einem Wertanstieg von 1,70 Prozent. Das Wertpapier notierte zuletzt bei einem Kurswert von 84,23 Euro.

Im Ranking des SDAX stehen derzeit die Papiere von Borussia Dortmund, Grenke und Rational ganz unten. Am Ende der Kursliste steht die Aktie von Borussia Dortmund. Für das Papier von Borussia Dortmund (Borussia Dortmund Aktie) liegt der Preis aktuell bei 7,17 Euro. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Abschlag von 3,72 Prozent. Auch das Wertpapier von Grenke verzeichnet Kursverluste. Minus gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag: 1,09 Prozent. Zur Stunde kostet die Aktie von Grenke 84,14 Euro. Rational notiert ebenfalls leichter (minus 1,01 Prozent). Das Papier notierte zuletzt bei 566,70 Euro.

Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, hat der SDAX heute seine positive Performance weiter leicht verbessert. Seit Beginn dieses Jahres steht für den Auswahlindex ein Kursplus von 25,76 Prozent zu Buche. Für kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard hat die Deutsche Börse den Aktienindex SDAX eingeführt. Aufgenommen werden können in den SDAX ausschließlich Aktien von Unternehmen, die in klassischen Branchen (nach Definition der Börse) zu Hause sind. Insgesamt 50 Titel werden im SDAX geführt: Es sind jene Aktien, die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz auf die Aktien im MDAX folgen.