Deutsche Telekom: Nach 2018 keine Dividende mehr?

Sonntag, 16.10.2016 17:00

Kommentar von Jennifer Diabatè

Liebe Leser,

einer unserer meistgelesenen Beiträge dieser Woche handelte von der Deutschen Telekom, die als verlässlicher Dividendenzahler gilt. Bis 2018 dürfen sich die Aktionäre noch freuen, doch was dann? Denn dann kommen hohe Investitionen auf die Telekom zu.

Denn die Vectoring-Technik, bei der über die alten Kupferleitungen höhere Datentransferleistungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/Sekunde möglich sind, sind veraltet. Über die Coax-Leitungen kann etwa Vodafone bis zu 400 Mbit/s bereitstellen. Maximal werden 1 Gbit/s möglich sein. Und spätestens mit Einführung des 5G-Standards, vermutlich in 2020, ist es mit alten Kupferleitungen nicht mehr getan. Also wird die Telekom ihr Netz auf Glasfaserkabel umstellen müssen und es kommen gewaltige Investitionen auf Telekommunikationskonzern zu. Dann könnte es mit den Dividendenzahlungen eng werden.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.