Deutsche Bank- keine Besserung in Sicht

Dienstag, 20.09.2016 02:15

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

neben der VW-Aktie hat auch die Deutsche Bank Aktie als Schwergewicht den DAX-Index in der vergangenen Woche nach unten gedrückt. Die hohe Forderung des US-Justizministeriums sehen Anleger mit Argusaugen. Denn 14 Mrd. Euro, sind nicht mal annähernd so viel wie die Deutsche Bank in diesem Jahr für alle Rechtsstreitigkeiten zurückstellte. Die Rückstellungen betragen aktuell lediglich 5,5 Mrd. Euro.

Derweil hatte man sich bei der Deutschen Bank vehement gegen die Forderung, die im Rahmen eines möglichen Vergleichs erstritten werden soll, gestellt und geht davon aus, dass der Betrag am Ende viel geringer ausfällt. Das Problem ist nur, geringer als die gesamten Rückstellungen wird es wohl nicht sein. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Deutsche Bank bei dem Vertrieb der hypothekenbesicherten Wertpapiere mit unterster Bonität, ganz vorne mitgemischt hat.

Damals war der Vertrieb dieser Produkte mit verantwortlich für die Krise. Dass nun neusten Berichten zufolge Deutsche Behörden empört über die Forderung sind, bleibt unter diesen Umständen fragwürdig, zumal gerade das europäische Bankensystem im Gegensatz zu den USA, seit der Finanzkrise kaum etwas zur Bonität ihrer Banken beigetragen hat. Basel III bleibt bis heute umstritten, da die Auswirkungen der Regulierung mit der lockeren Geldpolitik der Notenbanken kaum vereinbar wären.

Der Kurs der Deutschen Bank Aktie bricht daraufhin ein und bestätigt das aktuelle markttechnische Muster eines zulaufenden, nach unten gerichteten Dreiecks, dessen untere Begrenzung nun angesteuert werden könnte. Diese verläuft bei 10,50 Euro und würde damit ein neues Allzeittief markieren. Sofern die obere Begrenzung des Dreiecks nicht überwunden wird, brauchen Anleger, meiner Meinung nach, auf keine Besserung hoffen. Diese verläuft aktuell bei ca. 13,00 Euro je Aktie.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.