Top-Thema

Deutsche Bank KÄMPFT weiter für Kostensenkungen!

Freitag, 14.10.2016 10:15

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

schon seit Monaten, wenn nicht Jahren, ist die Deutsche Bank damit beschäftigt, Kosten zu senken um endlich wieder Profite zu erzielen. Für die Zukunft sind dafür weitere Entlassungen in Massen geplant, wie jetzt bekannt wurde hat das Finanzinstitut auch einen flächendeckenden Einstellungsstopp verhängt. Abgesehen von einigen wenigen Bereichen mit Kontrollfunktionen sollen ab sofort keine externen Neueinstellungen mehr stattfinden. CEO John Cryan will mit der Maßnahme sowohl die Kosten senken als auch das Vertrauen der Investoren zurückgewinnen. JPMorgan Chase & Co. schätzt, dass die Maßnahme jährlich bis zu 1,9 Milliarden Euro einsparen könnte. Es handelt sich also um einen in jeder Hinsicht signifikanten Vorgang.

Analysten erwarten herbe Verluste

Für das dritte Quartal erwarten Analysten derzeit schwere Verluste bei der Deutschen Bank Konsensschätzungen auf der Internetseite der Bank legen alleine für das aktuelle Quartal ein Minus von rund 600 Millionen Euro nahe. Über das Gesamtjahr dürfte der Fehlbetrag sich wohl auf rund 1,3 Milliarden Euro belaufen. Gewissheit gibt es aber erst am 27. Oktober, wenn die Deutsche Bank die neuesten Zahlen offiziell vorstellen wird. Die Aktie steht aufgrund schlechter Aussichten aber schon jetzt unter Druck und hat am Donnerstag um 1,78 Prozent nachgegeben. Mit einem Wert von 12,11 Euro ist die Deutsche Bank jetzt wieder auf dem besten Wege, erneut Negativrekorde aufzustellen. Das Papier ist weiterhin nur für Spekulanten interessant, die keinerlei Risiken bei ihren Investments scheuen.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.