Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:05 Uhr
ROUNDUP: Merkel legt sich nicht auf finanzielle Forderungen an London fest

Deutsche Bank: Droht hier eine neue KLAGE?

Dienstag, 10.01.2017 08:10

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

gerade erst konnte die Deutsche Bank einige große Klagen zu den Akten legen, da stehen schon die nächsten Vorwürfe im Raum. Am Wochenende berichtet die „Bild am Sonntag“, dass mehrere Unternehmen gegen angeblich überhöhte Gebühren bei Zahlungen mit EC- und Girokarten vorgehen wollen. Nachdem die einheitlichen Gebühren im Jahr 2014 abgeschafft wurden, soll sich eine Senkung der Kosten um bis zu 40 Prozent zeigen. Die Vermutung lautet jetzt, dass vorher jahrelang Preisabsprachen stattgefunden hätten.

Nicht nur die Deutsche Bank ist betroffen!

Die US-Kanzlei Hausfeld soll in dieser Sache jetzt überhöhte Gebühren rückwirkend für die letzten 10 Jahre einfordern. Dabei ist nicht nur die Deutsche Bank betroffen, auch Sparkassen und Volksbanken geraten unter Druck, ebenfalls könnte die Commerzbank ins Visier genommen werden. Welche Unternehmen genau klagen wollen, wurde nicht näher erläutert. Eine klare Antwort auf die Vorwürfe gibt es vom Bundesverband der Raiffeisenbanken und Volksbanken. Es habe sich in den letzten Jahren beim einheitlichen Gebührenmodell um eine gesetzliche Freistellung gehandelt, welche zudem mit dem Kartellamt abgesprochen sei. Noch ist vieles in dem drohenden Rechtsstreit unklar, dennoch reagiert die Aktie der Deutschen Bank und geht mit einem leichten Minus in die neue Woche.

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!