Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Deutsche-Bank-Aktie unter Druck - Kreise: Hedgefonds reduzieren Geschäft

Freitag, 30.09.2016 07:54 von

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Aktie der Deutschen Bank droht nach neuen Negativ-Schlagzeilen am Freitag ein weiterer Kursrutsch. Am Vorabend war die Aktie auf der Handelsplattform Tradegate auf ein Rekordtief von 10,00 Euro gefallen. Auch im New Yorker Handel war sie um mehr als sechseinhalb Prozent eingebrochen.

Bestimmte Hedgefonds hätten teilweise überschüssige Geldbestände und Positionen reduziert, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg zuvor unter Berufung auf ein ihr vorliegendes internes Dokument der Bank berichtet. Das hatte für neue Verunsicherung unter Anlegern gesorgt.

Es sehe so aus, als würde die Lage bei Deutschlands größter Bank noch komplizierter, kommentierte ein Börsianer. Nun bleibe abzuwarten, wie sich ihre langfristigen, nachrangigen Schuldverschreibungen (CoCo Bonds) und die Kreditausfall-Versicherungen (CDS) entwickelten. Goldman-Analyst Jernej Omahen stufte die Finanzlage der Bank als weiterhin stabil ein./gl/das