Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

27.03.17
ROUNDUP: Allianz-​Tochter Pimco und Starinvestor Gross legen Streit bei

Deutsche-Bank-Aktie mit spannendem Kursziel

Samstag, 26.11.2016 08:00

Die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) stand auch in diesem Jahr mal wieder am Pranger – größtenteils selbstverschuldet. Die Aktie fiel in der Folge auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten. Doch inzwischen hat die Aktie zur Erholung angesetzt, weshalb die Aktie der Deutschen Bank aus Sicht der Point & Figure Charttechnik kaufenswert ist.

Die Deutsche-Bank-Aktie steht nun auf „long“ in einem neuen Aufwärtstrend (Punkt 1), nachdem der übergeordnete Abwärtstrend (Punkt 2) nach oben durchbrochen wurde. Das Kaufsignal (Punkt 3) wurde mit Überschreiten von Doppel-Top bei 14,70 Euro ausgebildet.

Abb.: Deutsche Bank AG Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Abb.: Deutsche Bank AG Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als Kursziel ergibt die vertikale Methode mindestens 35 Euro, was einem Kurspotenzial von 130 Prozent entspricht. Das Kaufsignal und das Kursziel bleiben bei Kursen oberhalb von 11 Euro gültig (Punkt 4).

Abb.: Deutsche Bank AG Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Abb.: Deutsche Bank AG Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

pp_hu66hq_20161125Ein Trendbruch würde bei Unterschreiten der Hausse-Linie (Punkt 1) aktuell bei Kursen unter 11,50 Euro erfolgen. Der Bereich von 11,00 Euro (Punkt 4) würde sich für eine Stop-Loss-Order eignen.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein Mini Future Bull auf die Deutsche Bank (WKN: HU66HQ / ISIN: DE000HU66HQ0) an. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de