Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung am US-Wahltag

Dienstag, 08.11.2016 13:25 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt haben sich die Kurse am US-Wahltag nur wenig von der Stelle bewegt. Ähnlich war die Entwicklung an vielen anderen europäischen Rentenmärkten. Die Anleger warten gespannt auf erste Ergebnisse zu den an diesem Dienstag stattfindenden Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in den USA.

Gegen Mittag stand der richtungweisende Euro-Bund-Future bei 162,63 Punkten. Das waren 0,12 Prozent mehr als am Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel leicht auf 0,14 Prozent. In vielen anderen europäischen Ländern gingen die Renditen ebenfalls moderat zurück.

Aktuelle Umfragen deuten auf einen Wahlsieg der Demokratin Hillary Clinton hin. Allerdings sind viele Anleger nach den Erfahrungen des Brexit-Referendums vorsichtig, wie es Experten der Commerzbank (Commerzbank Aktie) umschreiben. Im Juni hatten Buchmacher und Umfragen eine klare Mehrheit gegen den Brexit prognostiziert. Bekanntlich kam es anders. Diese Unsicherheit bewirke eine anhaltende Nachfrage nach sicheren Häfen, heißt es in einer Tagesvorschau der Commerzbank./bgf/jsl/stb