Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

Dienstag, 18.10.2016 08:31 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Händler sprachen von einer Gegenbewegung zu den Gewinnen vom Wochenstart. Zudem wurde auf die gute Börsenstimmung in Asien verwiesen, die die Nachfrage nach sicheren Wertpapieren gedämpft habe. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 163,40 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,05 Prozent.

Am Dienstag richtet sich die Aufmerksamkeit auf amerikanische Inflationsdaten. Am Nachmittag wird die Preisentwicklung für September erwartet. Die Zahlen sind wichtig für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Die vergleichsweise schwache Inflation wird von der Fed seit längerem als ein Grund gegen Zinsanhebungen genannt. Umgekehrt dürften die Zinserwartungen an die Fed steigen, sobald die Teuerung stärker anzieht./bgf/stb