Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

Mittwoch, 12.10.2016 08:51 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Verlusten in den Handel gegangen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 163,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,05 Prozent. Die Kurs- und Renditeentwicklung war an vielen anderen europäischen Anleihemärkten ähnlich.

Zur Wochenmitte stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt für stärkere Bewegung sorgen könnten. Am Abend richten sich die Blicke auf die amerikanische Notenbank. Sie wird ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung veröffentlichen. Analysten erhoffen sich Hinweise darauf, wie wahrscheinlich eine weitere Zinsanhebung in diesem Jahr ist.

Die Finanzmärkte positionieren sich zunehmend für einen Zinsschritt der Federal Reserve im Dezember. Steigende Zinserwartungen an die Fed werden von Analysten als ein wichtiger Grund für die Kursverluste an den internationalen Rentenmärkten seit Anfang Oktober genannt./bgf/jsl/stb