Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

Montag, 19.09.2016 08:44 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nach Handelsstart leicht nachgegeben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,06 Prozent auf 163,86 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei null Prozent.

Am Rentenmarkt richten sich diese Woche die Blicke auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Ende vergangener Woche waren die Erwartungen einer Leitzinsanhebung aufgrund überraschend starker Daten zur Inflation in den USA wieder etwas gestiegen. Der Dollar (Dollarkurs) legte zu und der Euro wurde im Gegenzug deutlich geschwächt.

Nach wie vor wird an den Märkten aber eher mit einer abwartenden Haltung der Fed gerechnet. Die eingepreiste Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung diesen Monat liegt lediglich bei 20 Prozent. "Insofern wäre eine Maßnahme in dieser Woche eine Überraschung", schreibt Viola Julien, Expertin bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Darüber sollten sich die US-Währungshüter im Klaren sein, deren Kommunikationspolitik schon seit längerem in der Kritik steht."

Neben der Fed wird auch die japanische Notenbank diese Woche ihre Zinsentscheidung bekanntgeben./tos/jkr