Top-Thema

24.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Freundlich - S&P 500 endet erstmals über 2600

Deutsche Anleihen: Schwächer

Dienstag, 14.02.2017 13:34 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag etwas gesunken. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,17 Prozent auf 163,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,347 Prozent.

Die am Vormittag veröffentlichten Konjunkturdaten fielen überwiegend enttäuschend aus. So blieben das Wirtschaftswachstum in Deutschland und der Eurozone im vierten Quartal etwas hinter den Erwartungen zurück. Zudem trübten sich die ZEW-Konjunkturerwartungen im Februar überraschend deutlich ein. Der Indikator misst die Stimmung von Anlegern. Die schwachen Daten gaben den Anleihen aber keinen Auftrieb.

Anleger warten auf US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen, die vor Abgeordneten im US-Kongress spricht. "Mit Spannung werden die Finanzmarktteilnehmer verfolgen, wie Yellen den künftigen geldpolitischen Pfad beschreibt", kommentierten Experten der Bank HSBC Trinkaus. Sie gehen davon aus, dass die Fed-Präsidentin den jüngsten Anstieg der Inflation und die nahezu erreichte Vollbeschäftigung als Rechtfertigung für eine Normalisierung der Geldpolitik in den kommenden Monaten heranziehen wird./jsl/jkr/das