Top-Thema

Deutsche Anleihen nach EZB-Entscheidung schwächer

Donnerstag, 08.09.2016 18:28 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) gegen eine weitere geldpolitische Lockerung gesunken. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,50 Prozent auf 164,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,07 Prozent.

Die EZB hatte ihre Leitzinsen unverändert gelassen und ihr Wertpapierkaufprogramm nicht aufgestockt. Laut EZB-Präsident Mario Draghi habe man nicht einmal über eine Verlängerung des milliardenschweren Anleihekaufprogramms gesprochen. Diese hätte den Anleihekursen tendenziell Auftrieb gegeben. Da keine Verlängerung bekanntgegeben wurde, gerieten die Kurse unter Druck. Allerdings hielt sich Draghi die Tür für weitere Maßnahmen im Kampf gegen die niedrige Inflation offen.

Es sei an den Märkten erwartet worden, dass die EZB ihre Geldpolitik nicht ändere, kommentierte Carsten Brzeski Chefvolkswirt bei der ING-Diba. "Nach den Aussagen von Draghi sind auch in den kommenden Monaten keine drastischen Veränderungen zu erwarten." Allerdings könnte es vor dem Jahresende noch zu "Anpassungen" beim Anleiheprogramm kommen./tos/he