Top-Thema

07:36 Uhr
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: EZB dürfte Dax über 11 000 führen

Deutsche Anleihen geben nach

Mittwoch, 14.09.2016 08:33 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,28 Prozent auf 162,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,06 Prozent.

Beim Bund-Future habe sich die Korrekturbewegung der vergangenen Handelstage fortgesetzt, hieß es aus dem Handel. Nach Einschätzung von Experten der Bank HSBC Trinkaus ist es aber noch zu früh, um eine Trendwende am deutschen Rentenmarkt und das endgültige Ende der negativen Renditen bei zehnjährigen Bundesanleihen auszurufen.

Händler sprachen von einem eher impulsarmen Handel. Am Vorabend hatte sich das EZB-Direktoriumsmitglied Sabine Lautenschläger gegen eine weitere Leitzinssenkungen in der Eurozone ausgesprochen. Anstelle von neuen geldpolitischen Maßnahmen sei nun etwas Geduld notwendig. Die Notenbankerin verwies auf die konjunkturelle Entwicklung im gemeinsamen Währungsraum. Das Wirtschaftswachstum sei wieder "in der Spur", sagte Lautenschläger./jkr/stb