Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

05:21 Uhr
Kartell-​Vorwürfe überschatten Zahlenvorlage der Autobauer

Deutsche Anleihen: Etwas schwächer

Freitag, 11.11.2016 17:41 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag nach der Talfahrt der vergangenen Tage leicht nachgegeben. Der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel um 0,07 Prozent auf 160,33 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,30 Punkten.

An den beiden Vortagen waren die Renditen stark gestiegen und die Kurse auf Talfahrt gegangen. Einige Analysten begründeten die anhaltenden Verluste damit, dass die Anleger auf wachstumsfreundliche Punkte in Trumps Wahlprogramm wie Steuersenkungen hofften. Dies könnte die Inflation nach oben treiben. Leicht belastet wurden die Anleihen am Freitag zudem durch ein besser als erwartet ausgefallenes Verbrauchvertrauen in den USA im November. Allerdings wurde die Erhebung der Daten vor der US-Präsidentschaftswahl am 8. November abgeschlossen.

Erneut merklich zugelegt haben die Risikoaufschläge für südeuropäische Länder wie Spanien und Italien. Italien ist derzeit besonders stark betroffen. Der italienische Premierminister Matteo Renzi dürfte laut Umfragen das Referendum im Dezember über eine Verfassungsreform verlieren. Dies könnte die politische Stabilität und die schwache wirtschaftliche Erholung in Italien gefährden. So stieg die Rendite zehnjähriger italienischer Staatsanleihen um 0,14 Prozentpunkte auf 2,03 Prozent./jsl/he