Top-Thema

09:00 Uhr
ROUNDUP 4: Jamaika-​Verhandlungen gescheitert - SPD will nicht in Regierung gehen

Der Anteilsschein von Hapag-Lloyd läuft prima: Große Kursgewinne!

Mittwoch, 15.11.2017 10:26 von ARIVA.DE

Die Aktie von Hapag-Lloyd (Hapag-Lloyd Aktie) zählt heute zu den großen Gewinnern am Aktienmarkt. Der Titel steigt deutlich.

Grund zur Freude haben Aktionäre von Hapag-Lloyd: Das Papier weist zur Stunde ein Kursplus von 12,91 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann das Wertpapier 12,91 Prozent hinzu. Zuletzt notierte die Aktie bei 34,89 Euro. Somit steht das Papier besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert aktuell bei 11.665 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,29 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Hapag-Lloyd

Mit einer Flotte von 230 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist an Standorten in 125 Ländern präsent. Hapag-Lloyd verfügt über einen Containerbestand von 2,3 Millionen TEU – inklusive einer der größten Kühlcontainerflotten. Nicht zufriedenstellend verlief für Hapag-Lloyd das Geschäft in der abgelaufenen Berichtsperiode. Die Gesellschaft schrieb rote Zahlen, der Verlust belief sich auf 96,6 Mio. Euro. Hapag-Lloyd hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 7,73 Mrd. Euro umgesetzt.

So sehen Analysten die Hapag-Lloyd-Aktie

Die Aktie von Hapag-Lloyd wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 32,30 Euro belassen. Cashflow und operatives Ergebnis (Ebitda) seien erwartungsgemäß gut ausgefallen, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings dürfte der Margendruck auf die Container-Reederei nun wieder zunehmen.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Hapag-Lloyd vor Zahlen zum dritten Quartal mit "Buy" und einem Kursziel von 40,00 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. In den Zahlen seien erstmals die Beiträge der übernommenen Großreederei UASC enthalten, schrieb der Analyst Johan Eliason in einer Studie am Dienstag. Das Gesamtvolumen der beförderten Güter dürfte um 45 Prozent gestiegen sein im Vergleich zum Vorjahr.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.