Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

07:25 Uhr
Adva Optical profitiert von Nachfrage nach Breitbandinternet

Dax vorbörslich mit Schwung

Dienstag, 15.11.2016 07:40 von

Obwohl die Zeichen aus Asien und den USA nicht mehr ganz so positiv sind wie in den vergangenen Tagen, liegt der deutsche Leitindex vorbörslich im Plus. Anleger dürften vor allem auf die deutschen BIP-Zahlen schauen.

Der deutsche Aktienmarkt steht weiter unter dem Einfluss des neuen US-Präsidenten Donald Trump. Zwar sind die Zeichen aus den USA und Asien nicht mehr so optimistisch wie in den vergangenen Tagen, vorbörslich liegt der Dax dennoch rund 50 Punkte im Plus auf 10.741 Punkten.

Anleger an der Börse in Tokio nahmen am Dienstag Gewinne mit. Der Nikkei -Index der 225 führenden Werte verlor 0,2 Prozent auf 17.646 Zähler. Der breiter gefasste Topix stagnierte bei 1400 Punkten. Seit dem Wahlsieg von Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen hat der Nikkei fast neun Prozent gewonnen. Anleger sahen daher die Zeit gekommen, um Luft zu holen.

Nach der Rekordjagd des Dow-Jones-Index im Zuge des Wahlsiegs von Donald Trump hatte die Wall Street am Montag uneinheitlich geschlossen. Man benötige mehr Klarheit über die Politik des künftigen Präsidenten, sagten Händler. „Im Wahlkampf machen manche Kandidaten viele Wahlversprechen, und es ist klar, dass sie die aus unterschiedlichen Gründen nicht alle halten können“, sagte Mohannad Aama, Geschäftsführer bei Beam Capital Management. „Während dieser Übergangsphase ist die Preisbildung am Markt mit vielen Unbekannten versehen.“

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 18.868 Punkten. Im frühen Handel war er noch bis auf 18.934 Stellen und damit ein Rekordhoch geklettert. Der breiter gefasste S&P-500 blieb unverändert bei 2164 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,4 Prozent auf 5218 Stellen nach. In Frankfurt hatte der Deutsche Aktienindex Dax 0,2 Prozent auf 10.693 Punkte zugelegt.

Deutsche BIP-Zahlen im Fokus

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.