Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

DAX- übernimmt der US-Markt wieder die Führung? (Commerzbank, Deutsche Bank, Prosieben Sat 1 Media, VW, Bayer)

Dienstag, 10.01.2017 10:22

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

der DAX-Index hat am vergangenen Freitag mit einem Plus von 0,12 % den Handel beendet. Zum Vergleich: Der US-Markt in Form des Dow Jones Industrial Average Index ging mit 0,3 % aus dem Handel, der technologielastige NASDAQ kann deutlich überperformen, mit einem Gewinn von 0,9 %. Der DAX-Index bleibt weitestgehend stabil, wird allerdings durch einen ebenfalls stabilen Euro leicht gebremst. In dieser Situation übernimmt der US-Markt wieder die Führung, vor allem unter Berücksichtigung der positiven Daten zum US-Arbeitsmarkt per Dezember 2016. Die Gehaltsabrechnungen ex. Agrar zeigen eine unter den Erwartungen geschaffene Anzahl an neuen Stellen im Dezember (156.000 vs. 178.000), allerdings sind andere Daten positiv ausgefallen, wie etwa der Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne auf Jahresbasis mit 2,9 %. Zuvor betrug 2,5 %. Damit ist es der stärkste Anstieg seit Juni 2009. Ein deutlicher Anstieg bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen, deutet auf eine Verbesserung bei der Lohninflation hin. Auch andere US-Daten, wie die ISM- Einkaufsmanagerindizes für das Dienstleistungsgewerbe und Produktion fielen per Dezember positiv über den Erwartungen aus.

DAX-Unterstützung bei 11.280 Punkten

Dennoch, der DAX-Index befindet sich aus der markttechnischen Perspektive, weiterhin innerhalb der aktuell intakten Aufwärtsbewegung. Selbst ein Absacker/Korrektur, dürfte erst ab Kursen unterhalb von 11.280 Punkten (Future) ernst genommen werden.

Gewinner der letzten Woche mit über + 1% an Wertgewinn waren: Commerzbank, Deutsche Bank, Prosieben Sat 1 Media, VW, Bayer, Merck KGAA, Allianz SE, Continental, Deutsche Post, BMW, Daimler, Deutsche Telekom, Vonovia, SAP, Deutsche Lufthansa.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!