Top-Thema

Dax tritt nur auf der Stelle

Freitag, 11.11.2016 12:40 von

Die Woche der US-Wahl hat der Dax bravurös überstanden. Am Freitag aber gibt der Leitindex nach gutem Start seine Gewinne wieder ab. An der Spitze steht ein Sorgenkind der vergangenen Monate – wieder mal.

Kurz vor dem Ende einer überaus turbulenten Woche geht dem Dax auf der Zielgeraden etwas die Puste aus. Nachdem der Leitindex am Donnerstag mit einem leichten Minus geschlossen hatte, gibt er am Freitag im Handelsverlauf seine Gewinne wieder ab und pendelt am Mittag um die Marke von 10.630 Punkten.

Dabei war der Leitindex eigentlich freundlich in den Tag gestartet. Vorbörslich stand ein Plus von 0,7 Prozent zu Buche, in den ersten Handelsstunden immerhin ein Zuwachs von 0,5 Prozent. Wie gewonnen, so zerronnen: Zur Mittagszeit sind die Gewinne wieder passé. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor am Freitag nach einem freundlichen Start zuletzt 0,68 Prozent. Der MDax, in dem die Papiere mittelgroßer deutscher Unternehmen versammelt sind, sank um 0,31 Prozent auf 20 413 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel sogar um deutliche 1,13 Prozent auf 1696 Punkte.

Die Vorzeichen aus Amerika hätten besser kaum sein können. Der US-Leitindex Dow Jones hatte nach Trumps Wahlerfolg spürbar zugelegt und am Donnerstag über der Marke von 18.800 Punkten geschlossen. „Im Moment sind die Märkte nur fokussiert auf die Aussicht auf geringere Steuern, Konjunkturprogramme und weniger Regulierung“, sagt Marktanalyst Craig Erlam von der Handelsplattform Oanda.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.