Top-Thema

23:39 Uhr -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Dax steht vor leichten Kursgewinnen

Dienstag, 18.10.2016 07:40 von

Das deutsche Börsenbarometer liegt im Vergleich zum Jahresbeginn immer noch zwei Prozent im Minus. Doch nun gibt es Anzeichen, dass die Grundlage für einen Aufschwung geschaffen wird. Heute stehen Finanzwerte im Blick.

Haben die Aussichten auf eine weitere lockere Geldpolitik in den vergangenen Monaten häufig die Aktienmärkte angetrieben, schlug der Effekt am Montag nicht auf die europäischen Märkte durch. Der Dax verlor nur leicht um 0,73 Prozent auf 10 503 Punkte. Insgesamt führt der deutsche Leitindex damit seine Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen fort. Im Vergleich zum Jahresbeginn notiert er aber immer noch knapp zwei Prozent im Minus. Am heutigen Dienstag dürfte der Dax aber mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Vor dem Börsenstart notiert das deutsche Börsenbarometer bei 10.530 Punkten.

Eine positiven Ausblick für die kommenden Handelswochen gibt das Handelsblatt. „Es wird die Basis für einen Aufschwung gelegt“, meint Börsenexperte Stephan Heibel, der die wöchentliche Umfrage unter mehr als 2300 Anlegern auswertet. Der Sentimentexperte wagt nicht zu prophezeien, ob der Dax sehr bald die Marke von 10.800 Punkte überwindet, an der er sich nun schon seit Monaten erfolglos abarbeitet. Doch aus Sicht der aktuellen Börsenstimmung könne es kaum noch zu einem Ausverkauf an den Aktienmärkten kommen.

Die Vorgaben aus Übersee: Sinkende Energietitel haben zu Wochenbeginn die Wall Street belastet. Mangels sonstiger Impulse gaben am Montag einmal mehr die Ölpreise die Richtung vor, die als Gradmesser für die Konjunkturentwicklung gelten. Sie notierten etwas tiefer, weil Anleger weiter ein Öl-Überangebot fürchten. Die drei wichtigsten Indizes fielen um 0,3 Prozent: Der Dow-Jones-Index auf 18.086 Punkte, der breiter gefasste S&P 500 auf 2127 Stellen und der Index der Technologiebörse Nasdaq auf 5200 Zähler.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.