Top-Thema

08:38 Uhr -0,13%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Dax startet mit deutlichen Kursgewinnen

Dienstag, 22.11.2016 09:40 von

Seit drei Monaten pendelt der Dax seitwärts, seit einer Woche sogar in einer engen Spanne von 200 Punkten. Die Kurse zum Handelsauftakt lassen auf einen erneuten Ausbruchversuch hoffen.

Ist bald ein Ende des unentschlossenen Hin- und Herpendelns am hiesigen Aktienmarkt in Sicht? Seit drei Monaten pendelt die Frankfurter Benchmark zwischen 10.800 und 10.200 Punkten, seit gut einer Woche liegt der Dax über 10.600 Zählern.

Doch steigende Ölpreise und Hoffnungen auf einen Wirtschaftsboom in den USA haben auch deutsche Anleger am Dienstag zuversichtlicher gestimmt. Der Dax stieg zu Handelsstart um 0,6 Prozent auf 10.745 Punkte und marschierte weiter in Richtung der charttechnisch wichtigen Marke von 10.800 Zählern. Diese hatte er vergangene Woche bereits kurz geknackt. Börsianer rechnen bei einem nachhaltigen Überschreiten der Marke mit weiteren Kursgewinnen.

Lufthansa waren mit einem Minus von 0,3 Prozent einer der wenigen Dax-Verlierer. Die Pilotengewerkschaft will am Mittwoch alle Lufthansa-Flüge auf der Kurz- und Langstrecke lahm legen. Im Fokus steht auch der VW -Konzern, der im Tagesverlauf die Strategie der Marke Volkswagen (VW Aktie) bis 2025 vorstellt.

Die Aktien von Uniper gewannen ein halbes Prozent, nachdem die Eon-Kraftwerkstochter ein umfassendes Sparprogramm angekündigt. Zudem gab der Konzern, der erst seit September an der Börse ist, erstmals eine Ergebnisprognose ab. Danach soll der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) auf 1,9 bis 2,2 Milliarden Euro steigen.

Beflügelt von anziehenden Ölpreisen ist die Wall Street zum gestrigen Wochenauftakt auf Rekordstände gestiegen. Investoren setzten am Montag außerdem weiter auf die Wirtschaftspolitik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump, der unter anderem Steuersenkungen versprochen hat.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.