Dax springt auf über 10.700 Punkte

Donnerstag, 24.11.2016 09:20 von

Gleich zum Handelsbeginn macht der Deutsche Aktienindex ein halbes Prozent gut und holt die Vortagsverluste wieder rein. Dem von Rekord zu Rekord eilenden Dow Jones sei danke. Im Fokus steht heute Thyssen-Krupps Bilanz.

An der Wall Street wird nach der jüngsten Kursrally die Luft dünner. Viele Anleger gingen am Mittwoch auf Nummer sicher. Während Industriewerte den Dow Jones zum Rekordhoch verhalfen, gab es bei Technologietiteln Kursverluste.

Seit Donald Trumps Sieg bei der Präsidentenwahl herrscht an den US-Börsen gute Stimmung, weil die Anleger auf einen Konjunkturschub durch die geplanten Infrastrukturinvestitionen spekulieren. Am Donnerstag bleiben die amerikanischen Märkte wegen des Thanksgiving-Feiertags geschlossen, am Freitag schließen sie früher als üblich.

Der Dow-Jones-Index der 30 Standardwerte schloss 0,3 Prozent höher mit 19.083 Punkten, nachdem er am Dienstag erstmals die 19.000-Marke übersprungen hatte. Der breiter aufgestellte S&P 500 rückte um 0,1 Prozent auf 2204 Zähler vor. Der Nasdaq-Index sank um 0,1 Prozent auf 5380 Stellen.

In Frankfurt hatte der der Dax 0,5 Prozent schwächer bei 10.662 Punkten geschlossen. Vorbörslich hielt sich das Marktbarometer am Donnerstag auf diesem Niveau. Heute im Fokus steht der Streit der Lufthansa (Lufthansa Aktie).

Passagiere der Lufthansa haben am Donnerstag erneut mit Flugausfällen wegen des anhaltenden Pilotenstreiks zu kämpfen. Die Vereinigung Cockpit (VC) verlängerte ihren am Mittwoch begonnenen Ausstand noch einmal. Auch am Freitag soll weiter gestreikt werden, wie die VC in Frankfurt mitteilte - dann trifft es Kurzstreckenflüge, die aus Deutschland starten.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.