Top-Thema

17:47 Uhr +2,07%
Aktien Frankfurt Schluss: Dax trotzt Italiens Nein zur Verfassungsreform

Dax nach Jahreshoch auf Talfahrt

Mittwoch, 26.10.2016 11:40 von

Nach dem zwischenzeitlichen Höchststand von gestern trübt sich die Stimmung ein. Börsianer machen lieber Kasse und sorgen für ein deutliches Minus beim Dax. Starke Bayer-Zahlen können die Anleger nicht erfreuen.

Der Dax ist zur Wochenmitte eingeknickt. Im Vormittagshandel sackte der Deutsche Aktienindex 1,1 Prozent ab auf 10.642 Punkte. Damit lief er wieder knapp 200 Punkte unter dem Jahreshoch von 10.827 Zählern, das er erst gestern erreicht hatte. Anleger zeigten sich vorsichtig und nutzten die Chance für Gewinnmitnahmen. Dem gescheiterten Durchbruch nach oben, folgt der Blick nach unten. Ohne signifikante Konjunkturdaten auf der Tagesordnung, gilt das Augenmerk am Mittwoch der Bilanzsaison. Vor allem Bayers Zahlen wurden mit Spannung erwartet. Investoren stellen sich die Frage, wie gut der Chemie- und Pharmakonzern aufgestellt ist, vor der beschlossenen Übernahme des Saatgutriesen Monsanto (Monsanto Aktie).

Und Bayer (Bayer Aktie) konnte mit seinen Zahlen positiv überraschen. Wie der Konzern am Morgen mitteilte, stieg der Gewinn im dritten Quartal um deutliche sechs Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Analysten hatten durchschnittlich 2,5 Milliarden prognostiziert, der Umsatz kletterte um zwei Prozent. Für das Geschäftsjahr bekräftige der Chef der Leverkusener, Werner Baumann, das Ziel, im oberen einstelligen Prozentbereich wachsen zu wollen. Wachstumstreiber war vor allem das Pharmageschäft. Gerade die Sparte, die unter besondere Beobachtung der Aktionäre steht, sorgt sich der ein oder andere doch um eine mögliche Negativwirkung der Monsanto-Übernahme auf das Geschäft.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.