Dax droht weiterer Kursrutsch

Donnerstag, 13.10.2016 12:40 von

Der deutsche Leitindex hat am heutigen Handelstag eine wichtige Marke durchbrochen, nun stehen die Zeichen auf weitere Verluste. Wie tief die Frankfurter Benchmark noch fallen könnte.

Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und die Aussicht auf bald steigende US-Zinsen haben die europäischen Börsen am Donnerstag belastet. Dax und Euro Stoxx50 verloren je 1,2 Prozent auf 10.398 Punkte und 2972 Punkte. Erneut gerieten die Finanzwerte unter Druck. Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) verloren mehr als zwei Prozent.

„Die Sorgen-Liste institutioneller Investoren ist aktuell lang“, sagte Fondsmanager Thomas Altmann von QC Partners. Neben der US-Geldpolitik lasteten die sinkenden Unternehmensgewinne, der ungewisse Ausgang der US-Wahlen und ein möglicher Einbruch der Weltkonjunktur auf den Märkten. China, die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, hatte im September zehn Prozent weniger exportiert.

Aus charttechnischer Sicht droht weiteres Ungemach, sollte der deutsche Leitindex den Handel am heutigen Donnerstag unterhalb von rund 10.420 Punkten beenden. Denn diese Marke bot noch im August 2016 mehrfach Halt, aufgrund starker Nachfrage konnte sich der deutliche Leitindex anschließend wieder nach oben absetzen. Technische Analysten sprechen in solch einem Fall von einer Unterstützung.

Und wie tief kann der Dax nun fallen? Charttechniker sehen erst wieder bei 10.190 Punkten die nächste Unterstützung. Diese Marke ist wichtig, weil auch in dem Bereich die 200-Tagelinie notiert, die vor allem von langfristigen Investoren beachtet wird. Notiert ein Wert oberhalb dieser 200-Tagelinie, die quasi den Durchschnittspreis der vergangenen zwölf Monate zeigt, ist das ein positives Zeichen. Und natürlich auch umgekehrt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.