Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

14:50 Uhr
Aktien New York Ausblick: Zurück­haltung nach Rekordjagd - Zahlen belasten

DAX-Bonus-Calls mit 38% p.a.-Chance bis zum Jahresende

Freitag, 30.09.2016 11:01

Mit Bonus-Calls auf den DAX-Index konnten Anleger in den vergangenen Monaten relativ stressfrei stattliche Erträge erzielen. Wer in die am 6.5.16 an dieser Stelle präsentierten BNP-Bonus-Calls auf den DAX-Index mit den Barrieren bei 7.000 und 8.000 Punkten investiert hat, konnte bei Fälligkeit der Produkte (16.9.16) Renditen von 8 und 24 Prozent erzielen.

Wie Bonus-Zertifikate verfügen Bonus-Calls über eine Barriere und einen Bonus-Kurs. Notiert der DAX-Index während der gesamten Laufzeit des Bonus-Calls oberhalb der Barriere, dann wird er am Ende der Laufzeit mindestens mit der positiven Differenz zwischen dem Bonus-Kurs und der Barriere getilgt. Wenn der DAX-Index die Barriere berührt oder unterschreitet, dann erlischt die Chance der Anleger, den Bonus-Call am Ende mit dem Bonus-Kurs getilgt zu bekommen. Im Falle der Barriereberührung wird ein Bonus-Call in einen "normalen" Kaufoptionsschein umgewandelt. Somit wird der Schein einen Totalverlust des Kapitaleinsatzes verursachen, wenn der DAX-Index am Bewertungstag unterhalb des Basispreises (=Barriere) notiert.

Wer sich nun auf die Suche nach Bonus-Calls mit (hoffentlich) ausreichend hohen Sicherheitspuffern und überproportional hohen Renditechance begibt, könnte die nachfolgend präsentierten Schein etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Bonus-Calls mit Barrieren bei 7.800 und 8.200 Punkten

Der BNP-Bonus-Call auf den DAX-Index mit Basispreis und Barriere bei 7.800 Punkten, Bonuskurs bei 11.800 Punkten, Bewertungstag 16.12.16, ISIN: DE000PS6M665, BV 0,01, wurde beim DAX-Stand von 10.250 Punkten mit 38,56 - 38,59 Euro gehandelt.

Bleibt der DAX-Index bis zum Bewertungstag immer oberhalb der Barriere von 7.800 Punkten, dann wird der Bonus-Call am 22.12.16 zumindest mit (Bonus-Kurs 11.800 - Basispreis 7.800)x Bezugsverhältnis 0,01 = 40 Euro (+3,65 Prozent) zurückbezahlt, was eine Jahresrendite von etwa 19 Prozent entsprechen wird. Dieser Ertrag kann in etwas weniger als drei Monaten bei einem bis zu 23,9-prozentigen Kursrückgang des DAX-Index erzielt werden.

Für Anleger mit höheren Renditewünschen und dementsprechend höherer Risikobereitschaft könnte der BNP-Bonus-Call auf den DAX-Index mit der Barriere und Basispreis bei 8.200 Punkten, Bonuskurs bei 12.200 Punkten, Bewertungstag 16.12.16, ISIN: DE000PS6M673, BV 0,01, interessant sein. Beim DAX-Stand von 10.250 Punkten wurde der Schein mit 37,35 - 37,38 Euro taxiert.

Verbleibt der DAX-Index bis zum 16.12.16 oberhalb der bei 8.200 Punkten liegenden Barriere, dann wird dieser Bonus-Call mit 40 Euro (+7 Prozent) zurückbezahlt, was eine Jahresrendite von beachtlichen 38 Prozent gleichkommen wird.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de